AKTUELL

Kulturverein
DIE LIEDER-TOUR e.V.
AKTUELL

DIE LIEDER-TOUR 2018
JESSE BALLARD (USA) + THE SHEVETTES (D) + JOE KUČERA (CZ)
music is sex is healing
16. August – 09. September
Infos

TOURPLAN 2018
DO | 16.08. | 21:00 | BERLIN | Rickenbacker´s Music Inn
FR | 17.08. | 19:30 | WITZENHAUSEN | Ringelnatz (Garten)
SA | 18.08. | 20:00 | PLINZ | Galerie Jochen Bach
SO | 19.08. | 19:30 | BAD SCHMIEDEBERG | Ev. Stadtkirche (Pfarrhof)

DO | 23.08. | 20:00 | LEIPZIG | Lene-Voigt-Park
FR | 24.08. | 19:30 | LINDOW | Ev. Stadtkirche / Jugendscheune
SA | 25.08. | 20:00 | DELITZSCH | Altstadtkneipe No.2
SO | 26.08. | 17:00 | GOSECK | Schloss

MI | 05.09. | 20:00 | LEIPZIG-Holzhausen | Kirche Zuckelhausen
DO | 06.09. | 20:00 | HAINICHEN | Ratskeller
FR | 07.09. | 19:30 | WACHAU (Radeberger Land) | Kirche
SA | 08.09. | 20:00 | QUERFURT | Burg (Südbastion)
SO | 09.09. | 18:00 | BREITUNGEN (Werra) | Schloss Herrenbreitungen

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR e.V. + MÜHLSTRASSE 14 e.V. präsentieren:
15. Leipziger Songfestival ´18

SINGER|SONGWRITER OPEN AIR
LIVE² best of open air
LEIPZIG-Reudnitz | Lene-Voigt-Park
23.  + 25. August 2018

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR 2018
JOE KUČERA (CZ) & Gäste
zum 75. Geburtstag
SCHÜLLER, Karl Neukauf,
Carlos Mieres u.a.
07.-15. Juli 2018

TOURPLAN 2018
07.07. | 21:00 | BERLIN — Rickenbacker´s Music Inn
12.07. | 20:30 | LEIPZIG — die naTo
13.07. | 19:30 | BAD SCHMIEDEBERG — Ev. Stadtkirche (Pfarrhof)
14.07. | In Private
15.07. | GOSECK — Schloss

____________________________________________________________________

Freitag | 27. Oktober 2017 | 20.00 Uhr
BERLIN-FRIEDRICHSHAIN – ZEBRANO-Theater
Gastspiel
SCHÜLLER– Sterne hoch
Special Guest: Danny Dziuk

schueller_sterne_hoch.jpg

____________________________________________________________________

XXVII. SONGFESTIVAL
SCHUELLER & GÄSTE
 DIE LIEDER-TOUR 2017
23. Juni – 09. September

lt2017_plakat_300.jpg

Tourplan 2017*

SCHÜLLER + Richard de Bastion (UK) + Edwina & Deko (AUS/I)
FR | 23.06.17 | 20:00 | LINDOW – Ev. Stadtkirche / Jugendscheune
SA | 24.06.17 |  20:00 | TRÖCHTELBORN (bei Gotha) – Kulturhof

SCHÜLLER + Hasenscheisse
SO | 06.08.17 | 15:00 | QUERFURT – Burg Querfurt / Südbastion

SCHÜLLER  (große Besetzung)
FR | 18.08.17 | 20:00 | BREITUNGEN (Werra) – Schloss Herrenbreitungen
SA | 19.08.17 | 11:00 | MANSFELD – Schloss / SongSlamFestival
SA | 19.08.17 | 19:30 | WITZENHAUSEN – Ringelnatz

SCHÜLLER + DANNY DZIUK + KARL NEUKAUF
MI | 23.08.17 | 20:30 | LEIPZIG – die naTo
DO | 24.08.17 | 20:00 | HAINICHEN – Ratskeller / EigenARTig
FR | 25.08.17 | 20:00 | DELITZSCH – Altstadtkneipe No. 2
SA | 26.08.17 | 20:00 | PLINZ – Galerie Jochen Bach
SO | 27.08.17 | 17:00 | GOSECK – Schloss

schueller_dziuk_nato.jpg

SCHÜLLER + MANFRED MAURENBRECHER + MAX WILHELM
DO | 07.09.17 | 19:30 | BAD SCHMIEDEBERG – Ev. Stadtkirche / Pfarrhof
FR | 08.09.17 | 19:30 | WACHAU (Radeberger Land) – Kirche* Änderungen vorbehalten

DIE LIEDER-TOUR e.V. + MÜHLSTRASSE 14 e.V. präsentieren:
14. Leipziger Songfestival ´17
SINGER|SONGWRITER OPEN AIR
LEIPZIG-Reudnitz | Lene-Voigt-Park
Donnerstag | 31. August 2017 | 20.00 Uhr – Tempi Passati TOUR 2017
Freitag | 01. September 2017 | 20.00 Uhr – LIVE² best of open air
Torsten Torsten, J
an Brinkel, Bernd Pakosch, Funny Hänsel, Selma Russ
Infos

14lsf_plakat_300.png

____________________________________________________________________

CD-Release-Konzert
SCHÜLLER * STERNE HOCH
Mittwoch | 24. Mai 2017 | 20.00 Uhr
LEIPZIG-Eutritzsch – UnterRock im GeyserHaus
Infos

schueller_sternehoch_geyserhaus_300.jpg

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
FR | 03.03.17 | 20:00 | NEUES SCHAUSPIEL LEIPZIG
Danny Dziuk &  Band

“Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer”
Kartenbestellung

danny_dziuk_foto_maxs.jpg

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
THE BAND OF BROTHERS  (Die Hagelberger)
American Songwriter Festival
DIE LIEDER-TOUR 2016
17. August – 11. September
Infos

band_of_brothers_2016_web.jpg

____________________________________________________________________

PREMIERE – Neue Kleinkunstreihe in Delitzsch
DIE LIEDER-TOUR e.V. und Altstadtkneipe No. 2 präsentieren:
Dienstag | 09. August 2016 | 20.00 Uhr
DELITZSCH | Altstadtkneipe No.2
tiefgestapelt – Kleinkunst im Keller
Danny Dziuk – Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer.

tiefgestapelt_logo.jpg

Mittwoch | 10. August 2016 | 20.00 Uhr
LEIPZIG | ALTE SCHLOSSEREI
Leipziger Küchenkonzerte No.152
Danny Dziuk – Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer.
Infos

danny_dziuk_foto_maxs.jpg
Foto: Max S.

____________________________________________________________________

plakat_heimspiel_nato.jpg

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
SO | 29.05.16 | 20:00 | Neues Schauspiel Leipzig
DROSTES SPRACHSPRECHSUNDE
mit Wiglaf Droste + Kapelle
Gast: Schüller
Infos
Karten

droste.png

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert
LYRIK & LIEDER:
Frank Wallenta + Ralph Schüller & Band
ZUSTÄNDE UND ABGRÜNDE
Musikalische Lesung
23.04.16 | 19:00 | WITZENHAUSEN – Ringelnatz
24.04.16 | 15:00 | GOSECK – Straußwirtschaft Weingut Goseck
25.04.16 | 20:00 | LEIPZIG – Alte Schlosserei
26.04.16 | 19:30 | LEIPZIG-Holzhausen – Kirche Zuckelhausen
27.04.16 | 19:00 | BAD SCHMIEDEBERG – Kurzentrum
28.04.16 | 20:00 | BERLIN-Moabit – Dorotheenstädtische Buchhandlung
29.04.16 | 20:00 | PEGAU – Lutherhaus
Infos

zustaende_abgruende_flyer_mit_datum.jpg

 

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR e.V. empfiehlt:
Leipziger Buchmesse
Freitag | 18. März 2016 | 11.30-12.00 Uhr
LEIPZIG | Neue Messe | Halle 4 – Musikcafé
Edition Peters | Präsentation Notenheft
„Meine Hände können reden“
16 Mitmachlieder und Begleitspielefür Kinder von 3 bis 9 Jahren

MAIK GÖPEL
& 5 Kinder vom MDR-Kinderchor
Freitag | 18. März 2016 | 16.30-17.00 Uhr
LEIPZIG | Neue Messe | Halle 4 – MusikzimmerWorkshop für Erzieherinnen
Meine Hände können reden
MAIK GÖPEL & 5 Kinder vom MDR-Kinderchor
Unter dem Titel “Meine Hände können reden” hat Edition Peters ein 40-seitiges Notenheft veröffentlicht. 16 Kinderlieder von Maik Göpel mit Singstimme, Gitarrenbegleitung, Intros und vielen Mitmach- und Spielvorschlägen. Die Sammlung ist entstanden in Zusammenarbeit mit Sabrina Quintero und Roland Erben von C. F. Peters Leipzig und dem Verlag Pro Kita in Bonn. Die Notation weicht gelegentlich leicht von der CD-Version ab, vor allem, damit die Lieder mit einfacheren Gitarren-Akkorden begleitet werden können und der Tonraum innerhalb der für Kinder dieses Alters empfohlenen Grenzen liegt.
http://www.liedermaik.de

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
Dienstag | 29. März 2016 | 20.00 Uhr
NEUES SCHAUSPIEL LEIPZIG
Leipzig-Premiere
BASTIAN BANDT & SARAH LESCH
FAHNEN AUF HALBMOND

Karten

bandt_lesch_2016.jpg

____________________________________________________________________

Sonnabend | 31. Oktober 2015 | 20.00 Uhr
LEIPZIG | CENTRALPALAST STÖTTERITZ
DIE LIEDER-TOUR – 25 Jahre Songfestival!
tempi passati, SCHÜLLER und Überraschungsgäste
Kartenbestellung

flyer_centralpalast.jpg

25 Jahre Liedertour – Das CD-Release-Konzert zum Liedertour-Jubiläum
Was im Jahr 1991 mit einer Sommertournee des Leipziger Kleinkunstprojektes Zweckgemeinschaft KAKTUS und musikalischen Gästen aus der hiesigen Liederszene unter dem Titel „Leipziger Liedertour“ begann, hat sich in den folgenden 25 Jahrenzu einer Institution im Genre Lied/Song/Chanson und Akustikmusik entwickelt.Und das wird am 31. Oktober mit dem Erscheinen einer Live-CD „DIE LIEDER-TOUR – 25 Jahre Songfestival LIVE!“ (DERMENSCHISTGUTMUSIK) mit dem Konzertmitschnitt der Liedertour-Gala vom 5. Juni 2014 in der Leipziger Schaubühne Lindenfels standesgemäß gefeiert: Stellvertretend für den großen und stilistisch vielfältigen Liedertour-Kosmos präsentieren sich im Centralpalast Stötteritz in zwei Konzertteilen mit tempi passati und SCHÜLLER zwei etablierte deutschsprachige Bands und Vertreter dieses Musiker-Netzwerkes jeweils mit musikalischen Überraschungsgästen.(Eine Veranstaltung im Rahmen des „Herbstfestival 2015“ im Centralpalast Stötteritz.)enk-location/centralpalast/

Sonntag | 01. November 2015 | 16.30 Uhr
LEIPZIG | CENTRALPALAST STÖTTERITZ
Wolfram Fricke & FreundeHein das Schwein Musik- und Puppenspiel für Kinder
(Eine Veranstaltung im Rahmen des „Herbstfestival 2015“ im Centralpalast Stötteritz.)
enk-location/centralpalast/

hein_plakat_300dpi_klein.jpg

____________________________________________________________________

25 Jahre Songfestival!
SCHWARZ ROT GOLD
DIE LIEDER-TOUR 2015
Schüller + Maurenbrecher + Bandt + B a n d
19. August – 06. September
Infos

liedertour2015_plakat.jpg

____________________________________________________________________

Liedertour-Straßenmusikfest 2014
für Leonard Peltier zum 70. Geburtstag
Freitag | 12. September 2014 | 18:00-20:00 Uhr
BERLIN | Pariser Platz
Samstag | 13. September 2014 | 14:00-16:00 Uhr
LEIPZIG | Nikolaikirchhof
Ralph Schüller + Bastian Bandt + Richard de Bastion + Lorenz
www.leonardpeltier.info

leonard_peltier.jpg

____________________________________________________________________

XXIV. SONGFESTIVAL
DIE LIEDER-TOUR 2014
10. – 27. Juli 2014

liedertour2014.jpg

3 von 5 Solisten in wechselnder Besetzung mit Band in einem Konzert:
Anne Heisig
Neo Kaliske
Johannes Kirchberg

Sascha Gutzeit

Ralph Schüller
u n d   B a n d

Der Liedertourplan 2014
10.07.14 | 20:00 | Leipzig – Lene-Voigt-Park (Open Air)
11.07.14 | 16:30 | Leipzig – Täubchenthal (In Private)
12.07.14 | 18:00 | Pegau – Stadtkirche St. Laurentius
13.07.14 | 15:00 | Querfurt – Burg / Fürstenhaus (In Private)
14.07.14 | 18:00 | Leipzig – Liedertour-Sommerfest (In Private)
15.07.14 | 19:30 | Holzhausen – Kirche Zuckelhausen
16.07.14 | 20:00 | Hainichen – Gaststätte EigenARTig
17.07.14 | 20:00 | Waltershausen – Schloss Tenneberg (Open Air)
18.07.14 | 19:00 | Wachau – Kirche (Open Air)
19.07.14 | 20:00 | Plinz – Galerie Jochen Bach
20.07.14 | 17:00 | Goseck – Schloss / Terrasse (Open Air)
21.07.1422.07.14 | 20:00 | Berlin – Brauhaus Südstern
23.07.14 | 19:30 | Freyburg/Unstrut – Zum Künstlerkeller
24.07.14 | 19:00 | Bad Schmiedeberg – Ev. Stadtkirche / Pfarrhof (Open Air)
25.07.14 | 19:00 | Lindow – Ev. Stadtkirche / Jugendscheune (Open Air)
26.07.14 | 20:00 | Delitzsch – Altstadtkneipe No. 2 (Open Air)
27.07.14 | 16:00 | Witzenhausen – Bistro Ringelnatz (Open Air)  VERLEGT!Weitere Infos

____________________________________________________________________

Samstag | 14. Juni 2014 | 14.00 – 22.30 Uhr
LEIPZIG-HOLZHAUSEN | KIRCHE ZUCKELHAUSEN
GEMEINDEFEST
DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
14:15 | 3bettzimmer
15:00 | HISZTORY
16:15 | Anne Heisig
17:00 | Neo Kaliske
19:30 | Trojka
21:00 | tempi passati

logo_holzhausen2.gif
http://kirchgemeinde-holzhausen.de

____________________________________________________________________

DANKE für einen unvergesslichen Abend
Die Liedertour Gala
zu meinem 50. Geburtstag
Donnerstag | 5. Juni 2014 | 18.00 Uhr
Leipzig | Schaubühne Lindenfels

lt_gala2014_dank.jpg

Aus gegebenem Anlass hatte ich am 5. Juni 2014 zu einer Gala in die Leipziger Schaubühne Lindenfels eingeladen. Im Mittelpunkt dieser geschlossenen Veranstaltung stand ein Konzert mit den aktuellen Mitwirkenden der Liedertour – das Kulturnetzwerk, das im kommenden Jahr sein 25-jähriges Bestehen begehen wird. Aus diesem Grund haben wir diese einmalige Konzert-Gala für eine CD-Produktion zum Liedertour-Jubiläum aufgenommen. Und fast alle kamen, um mit mir und der Liedertour auf diese Weise meinen 50. Geburtstag zu feiern: Familie, Freunde, Mitmusiker, Begleiter, Förderer, Partner, Kollegen u.v.a. – 180 Geburtstagsgäste waren dabei!Ich möchte mich auch auf diesem Wege bei allen Mitwirkenden und Gästen für dieses große Fest, die Projektzuwendungen und persönlichen Geschenke ganz herzlich bedanken. Dabei gilt mein besonderer Dank KO J. Kokott (59) und Marcel Winkler (29), die beide am gleichen Tag ebenfalls ihre Geburtstage begingen.
DANKE: Bastian Bandt, Erik Beisswenger, Django, Wolfram Fricke, Hendrik Gundlach Klangproduktion, Sascha Gutzeit, Anne Heisig, HISZTORY, Jörn Hühnerbein, Jann van de Kaast, Neo Kaliske, Johannes Kirchberg, KO J. Kokott, Joe Kučera, Per Kurzke, Kathrin LeBlanc, Daniel Lichtenstein KNAGGE Sounds&Concepts , Fritz Lucht, Jan Marek, Manfred Maurenbrecher, Rainer Schön, Ralph Schüller, Nicole Schütze, Anton Sterz, Ole Sterz, Kornelius Unckell Alte Schlosserei, Marcel Winkler, Arvid Wünsche, Yosha, Dirk Zöllner und dem Team der Schaubühne Lindenfels mit Katja und Jan.

In der zweiten Hälfte des Lebens
Frank Oberhof

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
05. – 18. Mai 2014
Bastian Bandt / Laslo Feher
Nach Osten – Tour 2014
06.05.14 | 19:30 | Leipzig-Holzhausen – Kirche Zuckelhausen
07.05.14 | 19:30 | Wachau – Kirche
09.05.14 | 21:00 | Potsdam – freiLand / Café (Haus 2)
10.05.14 | 20:00 | Frauenhagen/Uckermark – Dorfkrug
13.05.14 | 20:00 | Halle/Saale – Neues Theater / Schaufenster
14.05.14 | 19:00 | Bad Schmiedeberg – Kurmittelhaus / Café Piano
15.05.14 | 20:00 | Leipzig – MÜHLSTRASSE 14 / Mühlkeller
16.05.14 | 20:00 | Freyburg/Unstrut – Zum Künstlerkeller
17.05.14 | 20:00 | Pegau – Gemeindehaus / Luthersaal
www.bastian-bandt.de

bastian_bandt_laslo_feher.jpg

_________________________________________________________________

Abschied von Flori:
„Ein letzter Wodka – Das Anker-Team trinkt auf der bewegenden Beerdigung ihres am 12. März gestorbenen Tontechnikers Florian (Flori) Schüle auf dem Leipziger Südfriedhof den traditionellen Abschluss-Wodka nach jedem Konzert. Etwa 200 Freunde, Bekannte, Verwandte und Musiker der Rock-, Blues- und Jazzszene der Stadt erwiesen ihrem geschätzten und allseits beliebten Kollegen Flori gestern die letzte Ehre.(Quelle: LVZ 3./4. Mai 2014)

florian_schule.jpg

Das war eine auch Dank André (Gensi) Gensickes Piano-Begleitung beeindruckende Trauerfeier für unseren vertrauten Partner im Leipziger ANKER. Lieber Flori, da, wo Du jetzt bist, stimmt nun wenigstens der Sound; hier allerdings fehlst Du leider Danke für Dein irdisches Tun. (Unser letztes gemeinsames Konzert im ANKER am 18. Dezember 2013: BOBO + Herzfeld / Support: SCHÜLLER)
DIE LIEDER-TOUR nimmt Abschied: Danke Flori.

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
Mittwoch | 16. April 2014 | 20.00 Uhr
LEIPZIG | ALTE SCHLOSSEREINACHSCHLAG!
Jesse Ballard Band
West Coast Singer/Songwriter
Infos

jbb_flyer.jpg

Ein besonderer musikalischer Nachschlag im Saal der Alten Schlosserei:
Man nehme eine Prise Van Morrison, einen Schuss Jazz und Folk und dazu Californian Sunshine in der besten Singer- und Songwriter-Tradition. Heraus kommt ein Cocktail, der trübe Gedanken vertreibt, aber vor allem für den Frühling den Soundtrack des Lebens abgibt und das auf höchstem musikalischen Niveau dreier Ausnahmemusiker – das ist die Jesse Ballard Band!(Quelle: Quasimodo Berlin)

____________________________________________________________________

Samstag | 05. April 2014 | 21.00 Uhr
BERLIN-PANKOW | ZIMMER 16
SCHÜLLER – Alles ist Wald
Gast: Wiglaf Droste
www.ralphschueller.de
www.zimmer-16.de

schueller_band_kl.jpgwiglaf_droste_fotoaxelmartens.jpg
SCHÜLLER + Wiglaf Droste (Foto: Axel Martens)

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
John Vaughan (USA) & Joe Kučera (CZ)
„Me and Whiskey“-Tour 2014
(US-Singer/Songwriter)

john_vaughan_joe_kucera.jpg

Zwei Vollblutmusiker, die sich treu geblieben sind:John Vaughan, ein Amerikaner in Berlin, aus dem Dunstkreis der Hagelberger Street Community, Jahrgang ´51, kam mit dem Musical-Ensemble von Jesus Christ Superstar durch Europa nach Westberlin und blieb. Der wunderbare „Storyteller“ ist stets für musikalische Überraschungen gut und seine Alben sind kleine Meisterwerke.Auf der „Me and Whiskey“-Tour spielt er seine Songs mit seinem Musikerfreund the one and only „Mister Saxophone Joe“ Kučera (70) – ein wahrer Meister seines Instrumentes. Der sympathische Musiker aus Prag spielt im In- und Ausland in unterschiedlichen Formationen und ist u.a. Initiator und Künstlerischer Leiter des Europe Blues Train Festival.
http://www.john-vaughan.com

www.joe-kucera.com

04.02.14 | 19:30 | Leipzig-Holzhausen – Kirche Zuckelhausen
05.02.14 | 19:00 | Bad Schmiedeberg – Kurmittelhaus / Café Piano
06.02.14 | 20:00 | Leipzig – MÜHLSTRASSE 14 / Mühlkeller
06.02.14 | 21:00 | Leipzig – Tonelli´s (Blues-Session)
07.02.14 | 19:30 | Freyburg (Unstrut) – Zum Künstlerkeller
08.02.14 | 20:00 | Pegau – Ev. Gemeindehaus / Luthersaal

Die „Me and Whiskey“-Tour 2014 wird im Herbst fortgesetzt:
31.10.14 | 20.00 | Delitzsch – Altstadtkneipe No. 2
01.11.14 | 20:00 | Leipzig – Vodkaria / Session für die Kinderhilfe Afghanistan
04.11.14 | 20:00 | Leipzig – MÜHLSTRASSE 14 / Mühlkeller
05.11.14 | 19:30 | Freyburg (Unstrut) – Zum Künstlerkeller
06.11.14 | 20:00 | Querfurt – Burg Querfurt / Fürstenhaus
07.11.14 | 20:00 | Bad Karlshafen – Weinhandlung Römer
08.11.14 | 20:00 | Hamborn –  cafe-schloss-hamborn
09.11.14 | 19:30 | Braunschweig – KaufBar

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
DOPPELKONZERT
Mittwoch | 18. Dezember 2013 | 20.00 Uhr
LEIPZIG | der ANKER
Donnerstag | 19. Dezember 2013 | 20.00 Uhr
GOSECK | SCHLOSSKIRCHE
BOBO + Herzfeld
LIEDERSEELEN
Support: SCHÜLLER

bobo_flyer_liederseelen_web_01_anker.jpg
Foto: Jarek Raczek

BOBO + Herzfeld erwecken die Lieder und Texte deutscher Romantikerzu neuem Leben
Mit „Liederseelen“ wandeln Bobo und ihr langjährigere musikalischer Weggefährte, der Pianist Sebastian Herzfeld, auf den Pfaden deutscher Romantiker wie Conrad Ferdinand Meyer, Friedrich Rückert und Joseph Eichendorff. Die Musiker erwecken die Texte der Volkslieder und Klassiker zu neuem Leben und geben ihnen ihre Magie zurück.Bobos klare Stimme und die von Herzfeld gestalteten Instrumentarien mit phantasievollen Präparationen verbinden Altbekanntes und Neuzuentdeckendes in den Melodien.Mit diesem stimmungsvollen Konzertereignis verabschiedet sich die Liedertour aus ihrer 23. Konzertsaison.
Bobo: Gesang, Rhodes, Röhrenorgel
Sebastian Herzfeld: Präpariertes Klavier, Harmonium, Bass, Metallinstrumente
Fréderique Labbow: Cello
www.liederseelen.de

der ANKER

Schlosskirche

___________________________________________________________________

XXIII. SONGFESTIVAL
DIE LIEDER-TOUR 2013
THE BAND OF BROTHERS  (Die Hagelberger)
15. – 31. August

hagelberger_lt2013_plakat.jpg

„Die Hagelberger“ gingen nach über 40 Jahren auf gemeinsame Akustik-Folk-Tournee und spielten als THE BAND OF BROTHERS das XXIII. Songfestival der Liedertour made in USA.

Rückblick
www.mz.-web.de
  18.08.2013
Mitteldeutsche Zeitung
WEISSENFELS │ KONZERT
Besucher auf Schloss Goseck mit Blues verzaubert
von Klaus-Dieter Kunick

Mitteldeutsche Zeitung
  19.08.2013
GOSECK
The Band of Brothers begeistern die Zuhörer auf der Schloss-Terrasse

WEISSENFELSER ZEITUNG  19.08.2013
LOKALES │ KONZERT
Gäste mit Blues verzaubert
Etwa 100 Besucher erleben The Band of Brothers auf Schloss Goseck
von Klaus-Dieter Kunick

MÄRKISCHE ZEITUNG  26.08.2013
RUPPINER ANZEIGER
Comeback nach 40 Jahren
23. Liedertour der Lindower Kirchgemeinde / „The Band of Brothers“

Ruppiner Tageblatt  26.08.2013
Liedertour erstmals in der Kirche
Songfestival kam zum 23. Mal nach Lindow/ Band of Brothers begeisterte das Publikum

Sächsische Zeitung  26.08.2013
Festivalstimmung in Wachau
Die Liedertour machte am Wochenende im Rödertal Station –sehr zur Freunde der Fans
von Bernd Goldammer

Freie Presse  27.08.2013
MITTWEIDAER ZEITUNG
Brüder im Geiste, Freunde auf der Bühne
Die Liedertour macht morgen auch wieder in Hainichen Station.
Dieses Mal gibt es hier aber eine Wiedervereinigung der besonderen Art.
von Falk Bernhardt

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG  31.01./01.09.2013
KULTUR │ SZENE LEIPZIG
Renate schmettert „Huhu!“
Die Hagelberger zeugen mit ihrem Konzert im Lene-Voigt-Park davon,wie schön es sein kann, sich treu zu bleiben
von Steffen Georgi

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG  04.09.2013
DELITZSCH-EILENBURGER KREISZEITUNG
DELITZSCH UND UMGEBUNG
Vollblutmusiker begeistern in der No.2
Jens Fahr holt die Liedertour erneut an den Lober und das Publikum geht sofort mit
von Alexander Prautzsch

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR e.V. + MÜHLSTRASSE 14 e.V. präsentieren:
10. Leipziger Songfestival ´13
SINGER│SONGWRITER OPEN AIR
im Lene-Voigt-Park │ Leipzig-Reudnitz

Donnerstag │ 29. August 2013
THE BAND OF BROTHERS (Die Hagelberger)
Jesse Ballard (USA)
Wayne Grajeda (USA)
„Saxophone Joe“ Kučera (CZ)
Ron Randolf (USA)
Robert Williams (USA)
John Vaughan (USA)
+ Ralf „Trotter“ Schmidt (D)
Moderation: Frank Oberhof

Freitag │ 30. August 2013
LIVE² Extra (best of open air)
A&R (L.E.)Richard de Bastion (UK)
Dawie Bornman (ZA)
HISZTORY (L.E.)
Workingmansdead (Berlin)
Moderation: Michael Günther
http://www.muehlstrasse.de/

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
30. Juni 2013 │ Leipzig-Holzhausen │ Kirchhof Zuckelhausen
12 Std.-Glocken-Benefiz
Manfred Maurenbrecher & Die Liedertour
A&R
Ralph Schüller & Band
Bastian Bandt
BOBO in white wooden houses u.v.a.
Glockenbenefiz am 30.6.2013

Ergebnisse und Dankeschön
Fast 4.000 Euro hat das Engagement aller an jenem Sonntag eingebracht. Danke an Sie alle!
Hier drucken wir den Stimmungsbericht einer Besucherin ab:
Abends am Lagerfeuer mit Bobo In White Wooden HousesNicht am Weißen Haus, sondern auf dem Hügel der Zuckelhausener Dorfkirche. Noch nie habe ich eine Sängerin so unprätentiös und leicht mit ihrem Publikum spielen sehen. Der Puma in dieser Frau blieb gestern Abend erahnbar hinter der liebenswürdig schnurrenden Katze. Wer hätte gedacht, dass jemand die Holzhausener Gemeinde ganz gelassen zum Background-Chor aufschwingen lässt? Überhaupt, die Holzhausen-Zuckelhausener Gemeinde; an der Peripherie der Großstadt treffen die Menschen aufeinander in einem eigenartigen und einzigartigen Gemisch: alteingesessene Handwerker, deren fleißigen-fromm-freundliche Ehefrauen, Apfelgärten pflegende Künstlerinnen, widerborstige Intellektuelle (denen die Pfarrerin in ihrem leuchtfarbenen Häkelhelm und den bisweilen überraschend kantig anmutenden verbalen Hammerschwüngen unzweifelhaft angehört), der anpackende, kluge Bodenständige mit den nie abreißenden Kontakten zu den Bands im weiten Land zum Wohle und zur Freude der Gemeinde und die die sakralen Töne in unglaubliche Sphären hinauf hebende Organistin, die Kinder, die Alten – kurzum: alle, die anpacken und all die, die auf ihre eigene Weise einfach da sind – in sich schon eines der kleineren Wunder der sich drehenden Welt. An diesem Tag gemeinsam eines der schönsten Feste des noch jungen Sommers ausrichtend, gestaltend, genießend: Benefiz für die neuen Glocken des Holzhausener Turmes. Mit Unmengen an Kuchen und Bier, Kartoffelsuppe im Kessel, alten Büchern, selbstgemachten Marmeladen, mit Gina Lollobrigida und Anthony Quinn unter den Glockentürmchen von Notre Dame und Zuckelhausen. Vor allem aber: der ganze Tag mit guter, selbstgemachter Musik: Liedertour-Musiker, junge und gestandene Bands, das Orgelkonzert. Und natürlich unser herrlich schräger Pop-Gospelchor, voller Freude am Singen und Miteinander, in unerschütterlicher Zuversicht ob unserer begrenzten Könnerschaft geleitet von einem schmalen Jungen mit ernsten braunen Augen und großem Talent zum Führen ohne autoritäres Gehabe, jetzt schon mit allen Fähigkeiten zum Lehrer im besten und fördernsten Sinn dieses Wortes begabt. Gestern Abend jedenfalls flog mit den aufstiebenden Funken auch die volle, warme Stimme von Bobo hinauf über Zuckelhausen in den sich langsam verdunkelnden Abendhimmel, vorbei an der jungen Robinie, der alten Zeder und der tief hängenden Weide, hinauf zu den heller werdenden Sternen, dem von ziehenden Wolken umflorten Mond und sicher geradewegs hinein ins Herz Gottes. Falls er da war. Wenn nicht, hat er was verpasst.
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Holzhausen,Gemeindeblättchen September/Oktober 2013
www.kirchgemeinde-holzhausen.de

____________________________________________________________________

Manfred Maurenbrecher & Die Liedertour
Albrecht Haushofer Hommage
26. – 29. Juni 201326.06.13 │ 12:30 │ Radeberg – Gymnasium  ABGESAGT!
26.06.13 │ 19:00 │ Wachau – Kirche Seifersdorf
27.06.13 │ 19:00 │ Pegau – Stadtkirche St. Laurentius
28.06.13 │ 19:00 │ Bad Schmiedeberg – Ev. Stadtkirche
29.06.13 │ 20:00 │ Plinz – Galerie Jochen Bach
Rezension

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR gratuliert und feiert:
1. Juni 2013 │ Bad Schmiedeberg │ Pfarrhof
HOFFEST zum 100. Geburtstagvon Pfarrer Christoph Krause (60) und Torsten Höse (40)
mit Ralph Schüller & Die Liedertour,Workingmansdead, HISZTORY, Bastian Bandt,
Lizzy McPretty im Swingerclub, Circus Bombastico

7. – 9. Juni 2013 │ Goseck │ Schloss
Nachfeier zur Hochzeitvon Bianca & Benjamin Weinkauf

15. Juni 2013 │ Leipzig │ GAYA
„Feier der Liebe“ zur Hochzeitvon Anke & Volly Hartmann-Tanner

6. Juli 2013 │ Delitzsch │ Gemeindehaus
Silberne Hochzeitvon Vroni & Torsten Berger
mit der Hensen BigBand

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR präsentiert:
French Musical Trio
Les Shrimps Sisters & The Pigeon
DEUTSCHLAND TOUR 2013

shrimps_sisters_farbig.jpg

05.04.13 │ 19:30 │ Berlin – Café Lyrik
06.04.13 │ 20:00 │ Hainichen – EigenARTig
07.04.13 │ 18:00 │ Leipzig – Alte Schlosserei  IN PRIVATE!
08.04.13 │ 20:00 │ Querfurt – Burg / Fürstenkeller  AUSVERKAUFT!
09.04.13 │ 20:00 │ Breitungen – Schloss Herrenbreitungen
10.04.13 │ 20:00 │ Leipzig – Alte Schlosserei  AUSVERKAUFT!
11.04.13 │ 20:00 │ Goseck – Schloss / Schenke  AUSVERKAUFT!
12.04.13 │ 19:30 │ Berlin – art.gerecht
13.04.13 │ 20:00 │ Berlin – Valentin StüberlFacebook Page / Youtube / http://www.myspace.com/574554112

____________________________________________________________________

23. November 2012 │ Eschwege │ E-Werk Kulturfabrik e.V.
Aktionsbündnis „BUNT statt braun“ + Arbeitskreis Open Flair e.V. präsentieren:
Die Liedertour – Albrecht Haushofer Hommage
www.bunt-statt-braun-wmk.de
www.e-werk-eschwege.de

haushofer_titelbild_800_600.pngbunt_statt_braun.jpg

Radio-Live-Übertragung
RundFunk Meissner
23.11.2012 │ 20.00 – 23.00 Uhr„Live aus dem E-Werk“
BUNT statt Braun präsentiert
Die Liedertour

Presseecho
Werra-Rundschau  26.11.2012
„Des Jammers ganze Bahn“
Liedertour erinnert an Albrecht Haushofer und seine Moabiter Sonette
Kompletter Artikel

____________________________________________________________________

Schenk-von-Limpurg-Gymnasium Gaildorf  25.10.2012
Albrecht Haushofer? Nie gehört!
Die „Moabiter Sonette“ am Schenk-von-Limpurg Gymnasium

Es beginnt mit einem Mix aus Mystik und Romantik. Ein melodiöses, mal liedermacherhaftes bis rockig groovendes Projekt, die „Hommage an Albrecht Haushofer“, eröffnete den Schülerinnen und Schüler des Schenk-von-Limpurg Gymnasiums Gaildorf am Donnerstag, den 25.10.12, einen neuen Zugang zur Geschichte.Acht Musiker aus Leipzig versuchen mit ihrer „Liedertour“ den Namen Haushofer im kollektiven Gedächtnis zu halten. Der Diplomat und Schriftsteller schloss sich im Zweiten Weltkrieg nach gebrochener Linientreue zum Nationalsozialismus den Widerständlern um Friedrich Carl Goerdeler an. Nach dem misslungenen Attentat auf Hitler floh er, wurde Ende 1944 gefasst und inhaftiert. Die SS ermordete ihn kurz vor der Befreiung Berlins. Die bei Haushofer gefundenen Gedichte, sämtlich in der Haft entstanden, wurden später als „Moabiter Sonette“ veröffentlicht. Die Musiker der „Liedertour“ haben sich der Herausforderung gestellt, einige dieser Sonette zu vertonen.Das Konzert zeichnete sich aber nicht aus als eine Aneinanderreihung von Titeln und Moderation, sondern als ein Konzeptwerk, zu dem ein eingespieltes Interview genauso gehörte wie das Intro, die einzelnen Musikstücke und die rezitierten Gedichte. Die 10. Klassen und die Kursstufe wurden mitgenommen auf eine Reise durch das Leben eines Mannes, der durch seine ambivalente Lebenseinstellung viel Stoff zum Nachdenken bietet. Die Musiker, Ralph Schüller (Gitarre, Mandoline, Gesang), Jann van de Kaast (Schlagzeug, Gesang), Marcel Winkler (Bass), Frank Oberhof (Akkordeon), Rainer Schön (Piano, Orgel), Fritz Lucht (Dobro, Gitarre) und Per Edelmann (Sprecher) haben mit der Vertonung einen Zugang zu den schweren Texten geschafft und ins Gedächtnis zurückgerufen, dass Geschichte das Erinnern und die Auseinandersetzung braucht. Ganz besonders ist dies, wenn man auf diese Weise herangeführt wird – in einem fächerübergreifenden Projekt, das durch die Form des Sonetts im Deutschunterricht, die Musik im Musikunterricht und die Thematik den Geschichts- und Ethikunterricht verbindet. Auf einmal erscheinen 65 Jahre alte Texte hochaktuell.
www.svlg-gaildorf.de/index.php/galerie/category/57-2012-2013-hommage-an-haushofer

___________________________________________________________________

Letzte Lockerung
Eine Soirée zum 70. Jahrestag der Ermordung von Walter Serner
6. September 2012 │ Volksbühne Berlin │ Roter Salon

walter_serner_grafik.jpg

Am 6. September begleitete die Liedertour musikalisch die Soirée „Letzte Lockerung“ zum 70. Jahrestag der Ermordung des Schriftstellers Walter Serner im Roten Salon der Berliner Volksbühne. Die Berliner Walter Serner Gesellschaft erinnert mit dieser szenischen Lesung an den weitgehend unbekannt gebliebenen Mitbegründer des Dadaismus, dessen Bücher 1933 verboten und verbrannt wurden. Weitere Mitwirkende: Theaterensemble „Traumquadrat“ Leipzig mit Marek S. Bednarsky, Anne Bergk und Henning Dumke und der Berliner Schauspieler Manfred Möck (u.a. „Einer trage des anderen Last“ / Silberner Bär). Moderation: Dr. Andreas Mosbacher, gewählt zum Richter am Bundesgerichtshof, Mitbegründer der Berliner Walter Serner Gesellschaft.

manfred_moeck2.jpgvolksbuehne_liedertour_ba.jpg

Manfred Möck (Foto: Ev Weiss), Die Liedertour

____________________________________________________________________

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG  10.08.2012
SZENE LEIPZIG
Wenn die Küche zu eng wird

Sebastian Krämer begeistert bei Dreifachkonzert
Lieder von Element of Crime und Hildegard von Bingen innerhalb eines Abends. Das erlebt man selten. Beim dreigeteilten Konzert rund um den Berliner Klavierkabarettisten Sebastian Krämer war das am Mittwochabend in der Alten Schlosserei in Leipzigs Südvorstadt der Fall. Und auch sonst war einiges anders als sonst bei der 104. Auflage der Leipziger Küchenkonzerte.von Dimo RiessKompletter Artikel

8. August 2012 │ Leipzig │ Alte Schlosserei
Leipziger Küchenkonzerte № 104
KÜCHENFESTSPIELE – Kornelius Unckell, Sebastian Krämer,Francis D.D. String & Die Liedertour
Infos
http://www.seismograph-projekt.de/index.html

Herzlich willkommen!


www.liedertour.de/projekte/haushoferhommage
www.alte-schlosserei.de

sebastian_kraemer_foto_collage_peter_hoffmann.jpg

Fotos und Collage von Peter Hoffmann
www.parsprofoto.de

____________________________________________________________________

Presseecho auf DIE LIEDER-TOUR 2012

MÄRKISCHE ALLGEMEINE
Lied hoch vier
In der Lindower Jugendscheune gaben vier Musikbarden ein Stelldichein… Bis nach 23 Uhr begeistern die Musiker ihr Publikum. …von Regine Buddeke
Kompletter Artikel

RUPPINER ANZEIGER
Musikalisches Abenteuer mit hohem Anspruch
Zum 15. Mal in ihrem 22-jährigen Bestehen machte die Liedertour Halt in Lindow/ Musiker gemeinsam auf der Bühne… Durch diese Individualität wird die Liedertour so so einzigartig und mit Blick auf den Musikgenuss so erlebnis- und facettenreich. …von Katrin Maaß
Kompletter
Artikel

SÄCHSISCHE ZEITUNG
Sechs Liedermacher begeistern Sonntagabend die Besucher in der Wachauer Kirche… Warum erhält dieses lebensnahe und gefühlvolle Genre wahrhaftiger Unterhaltungsmusik nur so wenig Aufmerksamkeit von öffentlich-rechtlichen Medien? … Jeder Liedermacher war ein Ereignis. …von Bernd Goldammer
Kompletter Artikel

NEWSLETTER SCHLOSS TENNEBERG
Liedertour auf Schloss Herrenbreitungen
Alles geht zur Neige und fängt doch grad erst an (M.M.)… Anders als auf Schloss Tenneberg, ebenbürtig und doch anders. …von Thomas Reinecke
Kompletter
Artikel

MITTELDEUTSCHE ZEITUNG
Heiter, ernst und einfühlsam
SONGFESTIVAL Fünf Liedermacher geben sich ein Stelldichein mit Band und lassen sich vom Regen nicht unterkriegen. Folk-Legende beschäftigt sich mit Strittmatter…. Die (Gruppe Francis D.D. String & REVISION) sind vielseitig, einfühlsam und einfach großartige Musiker. …von Holger Zimmer
Kompletter
Artikel

OSTTHÜRINGER ZEITUNG
Liedertour 2012 in Plinzer Galerie
Sie (Kokott, Bandt, Maurenbrecher, Schüller, Gutzeit, Kirchberg) gehören zusammen und ihre gemeinsamen Programme sind Höhepunkte von Begegnungen der deutschen Liedermacher. …von Karl Müller Schmied
Kompletter Artikel

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG
Kraftvoll, expressiv, gänsehautmäßig
Pfarrer Torsten Reiprich holt Liedertour nach Pegau… Nach den Einzelauftritten – und das ist etwas sehr Schönes bei der Liedertour – musizieren alle Künstler gemeinsam, Songs von Manfred Maurenbrecher, Dirk Zöllner oder ein jiddisches Lied, ganz wunderbar. …von Claudia Carell-Domröse
Kompletter
Artikel

www.kirche-pegau.de
Gelungener Auftakt
„Die Lieder-Tour“ zum ersten Mal in Pegau… Bereut hat diese Entscheidung sicher keiner, denn die Lieder-Tour bot in rund 3 Stunden ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, exzellente Musik, jede Menge nachdenkliche, poetische und humorvolle Texte und eine mitreißende Freude am Musizieren. …von Dr. Torsten Reiprich
Kompletter Artikel

lt2012_pegau_kirchberg.jpg
Foto: Marcel Winkler

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR 2012XXII. SONGFESTIVAL

Tourdaten
03.07. │ Waltershausen – Schloss Tenneberg (Saal)
04.07. │ Potsdam – Theaterschiff (Deck / Open Air)
05.07. │ Leipzig – Lene-Voigt-Park (Open Air)
06.07. │ Lindow – Jugendscheune (Hofkonzert / Open Air)
07.07. │ Holzhausen – Kirche Zuckelhausen (Open Air)
08.07. │ Wachau – Ev. Kirche13.07. │ Bad Schmiedeberg – Ev. Stadtkirche (Hofkonzert)
14.07. │ Delitzsch – Altstadtkneipe No. 2 (Open Air)
15.07. │ Brandenburg – Atelier Bendick (Open Air / in private)
16.07. │ Leipzig – Alte Schlosserei (Küche / in private)
17.07. │ Breitungen – Schloss Herrenbreitungen (Basilika)
18.07. │ Hainichen – Kneipe EigenARTig
19.07. │ Goseck – Schloss (Terrasse / Open Air)
20.07. │ Querfurt – Burg (Westtor / Open Air)
21.07. │ Plinz – Galerie Jochen Bach
22.07. │ Pegau – Ev. Laurentiuskirche

Interpreten
Francis D.D. String & REVISION
präsentieren:
Ralph Schüller (Leipzig)
Bastian Bandt (Konstanz)
Jörg Kokott (Wanfried)
Sascha Gutzeit (Wuppertal)
Manfred Maurenbrecher (Berlin)
Johannes Kirchberg (Hamburg)
undNadine Maria Schmidt (Leipzig)
Trio Speciale (Brandenburg)
Doerte Bandt (Konstanz)

Die Band REVISION
Francis D.D. String – Gitarre
Chris Turrak – Bass
Jann van de Kaast – Schlagzeug
Rainer Schön – Piano, Orgel
Hendrik Gundlach – Gitarre, Bass
Ole Sterz – Violine, Mandoline
Frank Oberhof – Akkordeon

Technik
Marcel Winkler
Hendrik Gundlach

Tour-Busse
Frank Oberhof
Sebastian Bandt
Jörg Kokott

Plakat
Jann Stein

Foto
Frieder Krenzlin

 Festival-Fotos
curios and knickknacks
Tommy Clarke
www.curiosandknickknacks.blogspot.de

Organisation
Frank Oberhof

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V.© 2012

Dank
Thomas Reinecke + Freunde │ Stadtverwaltung Waltershausen
Jens Straube + Team MÜHLSTRASSE 14
Dirk + Dani Bock │ Ev. Gemeinde Lindow
Uwe Kind + Familie │ Ev. Gemeinde Holzhausen
Pfarrer Thomas Slesazeck │ Ev. Gemeinde Wachau
Kirchbauverein Wachau e.V.
Pfarrer Christoph Krause │ Ev. Gemeinde Bad Schmiedeberg
Torsten + Julia Höse
Jens Fahr + Team Altstadtkneipe No. 2
Katrin Bendick │ Thoralf Pötsch │ Reno Schröder
Kornelius Unckell
Martin Koenitz │ Kustos Jörg Müller
Gemeindeverwaltung Breitungen │ Cornelia Reum
Steffen „Kuno“ Kunze
Robert Weinkauf │ Schloss Goseck e.V. │ Marco Fischer
Thomas + Steffi Hofmann
Jochen + Gisa Bach
Pfarrer Dr. Torsten Reiprich + Eva Reiprich │ Ev. Gemeinde Pegau
und
Claudia Barth

____________________________________________________________________

1. Juni 2012 │ Bad Schmiedeberg │ Ev. Stadtkirche (Pfarrhof)
DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
Hensen Big Band feat. Francis D.D. String
HOFKONZERT
Die Liedertour eröffnet die 22. Songfestival-Saison im Big-Band-Sound
Das hatte sich Rock´n´Roll-Gitarrist Francis D.D. String immer schon gewünscht: Einmal mit einer richtigen Bigband auf einer Bühne stehen. Im vergangenen Jahr erfüllte sich sein Traum beim Leipziger Singer/Songwriter Salon LIVE², deren musikalischer Gastgeber der umtriebige Musiker ist. 14 Mitglieder der Hensen Big Band waren zu Gast und drängten sich zu einem gemeinsamen Konzert in den kleinen Veranstaltungssaal der MÜHLSTRASSE 14. Ein Jahr später wiederholt sich das auch für das Publikum außergewöhnliche musikalische Ereignis zum Auftakt der 22sten Liedertour-Saison – dieses Mal im nicht viel größeren Pfarrhof der Ev. Stadtkirche in Bad Schmiedeberg. Denn bei einem solchen akustischen Spektakel ist man zwangsläufig mittendrin, statt nur dabei.

hensen_bigband_wiese1.jpg

____________________________________________________________________

www.kirche-pegau.de
VON GEFÜHLEN, AUFBRÜCHEN, VERÄNDERUNG …
Das Konzert von Erik Beisswenger
Gut 30 Zuhörer fanden sich im Pegauer Lutherhaus ein, um am Sonnabend Erik Beisswenger mit seinem Programm „Frühling“ zu erleben. Hier können sie die Rezension der Leipziger Volkszeitung vom 23. April nachlesen.

erik_beisswenger_pegau_23042012.jpg

www.lvz-online.de
LEIPZIGER VOLKSZEITUNG
  23.04.2012
POESIE UND TRÄUME
Liedermacher Erik Beisswenger im Pegauer Lutherhaus zu Gast
Pegau. Die zwei unterhaltsamen Stunden hießen kurz und bündig „Frühling“. Wie sein gerade erschienenes Album. Und der Werbeaufsteller vorn an der Kirchplatz-Ecke versprach am Sonnabend „das Konzert zur Jahreszeit“. Doch Erik Beisswenger besang im Pegauer Lutherhaus nicht einfach den Lenz. Der Liedermacher aus Oberrot bei Stuttgart spannte einen weiten Themenbogen um die Jahreszeit des Erwachens, der Liebe und des Aufbruchs…von Hartmut Karich
Kompletter Bericht: Klick hier!

____________________________________________________________________

www.l-iz.de
LEIPZIGER INTERNET ZEITUNG  25.03.2012
Kultur
Afghanistankonzert in der Galerie KUB: Diskussion, Auftritte und Spendenaktion
„Spenden für ein Land. Akteure – Strategien – Erwartungen“ hieß die dritte Veranstaltung in der Galerie KUB im Rahmen der Ausstellung „Afghanistan – Sideroad of my City“. Eine Diskussion über den Sinn von Spenden, den Wiederaufbau eines kriegszerstörten Landes und die Rolle der Medien am Abend des 24. März. Danach folgte das kleine Konzert für die Kinderhilfe in Afghanistan…von Daniel Thalheim
Kompletter Bericht: Klick hier!

____________________________________________________________________

mz-web.de
Mitteldeutsche Zeitung  14.02.2012
TOPTHEMENBURGENLANDKREIS
Vier-Etappen-Tour mit elf Konzerten
GOSECK/MZ. Manches wird irgendwie ein Selbstläufer, wenn man sich wie Robert Weinkauf aus Goseck und Frank Oberhof aus Leipzig gut kennt. Da ist die Organisation der mittlerweile vierten gemeinsamen Konzertreihe, die am Donnerstag in der Gosecker Schloss-Schenke ihre Fortsetzung findet, kein Problem…Wie immer wird donnertags in Goseck der Schlusspunkt nach den Veranstaltungen in der Alten Schlosserei Leipzig, im Schloss Herrenbreitungen in Thüringen und in der Querfurter Burg gesetzt. Die letzteren beiden Konzertorte sind erst ein Jahr nach Goseck in einer Vier-Etappen-Tour aufgegangen, doch die Besucherzahlen liegen dort sogar über denen in der hiesigen Schloss-Schenke, wie Robert Weinkauf bedauert.
Von der Liedertour profitiert
Wie nebenbei profitiert aber der Gosecker Verein von der alljährlichen Liedertour Frank Oberhofs. So ist zum Beispiel der bekannte Musiker Dirk Zöllner bereits 2010 auf der Terrasse über dem Saaletal aufgetreten und vor zwei Monaten zum Konzert in die Schenke gekommen. Aber auch andersherum geht es, Sven Panne und Rüdiger Bierhorst treten quasi in diesem Sommer aus dem Schenkenmilieu ins Rampenlicht eines Gosecker Sommer-Open-Air…von Holger Zimmer
Kompletter Bericht zur aktuellen Mitteldeutschen Schlössertour-Staffel: Klick!

____________________________________________________________________

„Sein Liebstes hielt er in der Hand bis zuletzt.
„Albrecht Haushofer in Harmuthsachsen 2012
Ein frostiger Dienstag-Abend im Januar, Zufahrtswege voller Straßensperren – die neue Autobahn im Lossetal wirft ihre Schatten voraus – Reifglätte im Meißner-Vorland. Das Bündnis „BUNT statt Braun“ hatte geladen: zur Haushofer-Hommage der Leipziger Liedertour nach Harmuthsachsen – Nordhessen – ins DGH. Diese Gleichung hatte mindestens drei Unbekannte: Haushofer? Musik zu Sonetten? Liedertour?
Bei der Begrüßung wird der Rahmen abgesteckt, Jahrestage aufgerufen: Wannsee-Konferenz, Auschwitz-Befreiung und aktuelle Geschehnisse gestreift. Dazu Albrecht Haushofer zu stellen, Jahrgang 1903, Mitarbeiter des Nazi-Regimes, politischer Geograph, Reisender – aber auch Lehrer und Dichter, Sohn und Bruder, Liebender. Erschossen von der SS im April 1945 in einem Trümmerfeld von Berlin Moabit, in der Hand fünf gefaltete DIN A4-Seiten Dichtung.
Zunächst hatte sich die Liedertour um Frank Oberhof heran gewagt: Per Edelmann wählte von 80 Sonetten 12 aus zur Vertonung. Bei Francis D.D. String erfährt strengste Form hinreißend bunte Umsetzung, wird leicht, mitunter groovy, aber nie steif, unpassend oder läppisch. Die Texte Haushofers wachsen mit ihrem Gebrauch, schwingen mit, aber verwehen nicht. Aus der Musik entwickelte sich dann das Konzept für die Bühne. Edelmann als Sprecher zwischen allen Zeilen und Stühlen balancierend, Jann van de Kaast am Schlagzeug, als zweite Stimme und für die Multimedia-Aufbereitung. Zusammen mit Marcel Winkler am Bass und für die Bühnentechnik und mit Oberhof am Akkordeon ist das die Besetzung für „das kleine Besteck“. Sie holen Haushofer nach Harmuthsachsen, den Zweifler, den Bilanzierer mit dem Rücken zur Zellentür, aber sein Leben vor sich auf fünf Blättern Papier. Sie holen den Menschen Haushofer in die Publikumsrunde, und mitunter kommt er sehr nahe.
Die Liedertour war mit Bücherkoffer und Laptop angereist, das Bündnis mit Leinwand und dem Beamer dazu. Es gab Schautafeln zur Judenverfolgung im Kreis, Hin- und Querverweise auf weitere Veranstaltungen, z.B. die Stolpersteinverlegung am Folgetag, mit Vernetzungsangeboten – und es gab deren Umsetzung in Gesprächen drinnen und draußen, vor und nach dem Konzert (und per Tastendruck live) fast für umsonst. So konnten die Texte doch auf der Leinwand mitgelesen werden von den über 60 Gästen, die den Weg durch die Kälte gesucht hatten – ein guter Schnitt für einen nicht ganz normalen Dienstag Abend in der Provinz. Mehr als nötig zu betonen ist auch die Unterstützung durch zahlreiche Geber- und HelferInnenhände, die diesen Abend mit ermöglicht und ihm ein Gesicht, vor allem aber auch ein Gedächtnis gegeben haben.
Frei nach dem Schneeballprinzip wird es ein Wiedersehen geben mit der Liedertour, eines bereits am Mittwoch Morgen in der Anne-Frank-Schule in Eschwege und darüber hinaus auch auf anderen Bühnen, mit anderem Besteck. Wenn das Publikum zunehmend textsicherer wird, kann es den Künstlern vielleicht in Zukunft etwas zurückgeben über den nachdenklich-begeisterten Applaus hinaus.
So können Gleichungen mit mehreren Unbekannten aufgehen. Nicht auszudenken, was ein Auftritt mit dem ganz großen Besteck – also alle Mitmischer an der CD an Bord – bringen würde in anderem Rahmen. Aber näher als mit dem Text „Wellenrufe“ kann Albrecht Haushofer kaum mehr kommen.
von Silke Reimuth

Wir danken der Gruppe „Die Liedertour“ für den unvergesslichen Vormittag in unserer Anne-Frank-Schule.
Unsere 55 Schüler der 9. Abschlussklassen konnten eintauchen auf besondere Art und Weise in ein besonders schwieriges Kapitel der Geschichte und die Schatten, die es immer noch gibt.
Der Film geht unter die Haut, die emotional berührenden Texte kamen besonders gut zur Geltung durch die besondere Art der Vertonung. Musik und Gesang werden wir nie vergessen. Die innere Betroffenheit wird helfen, gegen Neonazis bzw. ihren Lügen stark zu bleiben und sich nicht „einlullen“ zu lassen von ihrer „Musik“ und ihren Versprechen.
Wir können die Gruppe „Die Liedertour“ nur allen Klassen und Gruppen weiterempfehlen! Herzlichen Dank auch für die beeindruckenden Worte nach dem Film und dem musikalischen Teil.
Anna Maria Zimmer, Lehrerin
Karin Zinngrebe, Lehrerin
und 55 Schüler der Klassen 9f, 9g, 9h der Anne-Frank-Schule Eschwege25.01.2012

____________________________________________________________________

Freie Presse
Vogtland-Anzeiger  16.01.2012
Kokott auf Grappa-Tour
Jörg Kokott am Freitag auf der „Grappa to go Tour“ mit den Liedhabern im MalzhauskellerPlauen – Wenn Kokott drauf steht, ist auch Kokott drin, heißt, wer eines der Konzerte des Musikers besucht, wird nie enttäuscht. Egal welches Programm er im Gepäck hat, ob er allein ist, einen Duettpartner hat oder Musiker um sich geschart, wer ihn und seine Musik mag, wird jedes Mal auf ein Neues darin bestätigt. Das war am Freitag im Plauener Malzhaus nicht anders.Nach seinem Auftritt mit Scarlett O´ im vergangenen Jahr, schaute er nun auch mit der „Grappa to go Tour“ in Plauen vorbei. An seiner Seite langjährige Freunde der Leipziger Liedertour, Frank Oberhof am Akkordeon, Rainer Schön an Piano und Orgel und Jann van de Kaast an der Percussion, zusammen „Die Liedhaber“.
Sie spielen eigene, neue Titel. Zeichnen sich durch hohe musikalische Spontanität und Vielseitigkeit aus, bewegen sich im Folk-Rock-Chanson-Bereich und verbinden sich mit Kokott zu einer homogenen, hörenswerten, Spaß bringenden Masse auf der Bühne.
Die Auftritte des gebürtigen Leipzigers werden häufig als tief beseelt und ergreifend, jedoch alles andere als seicht, eher von einer wunderbaren Wärme durchflutet, bezeichnet. Wer ihn einmal erlebt hat, wird genau das bestätigen.
Jeder Titel hat eine Geschichte. Manche wurden einer Person auf den Leib geschrieben, ihr gewidmet oder geschenkt. Es lohnt sich immer zu zuhören, auch wenn man manchmal bereits mit den ersten Tönen von der Musik mitgerissen wird. Natürlich fehlen Stücke wie „Der Ring“ nicht. Und werden solche Songs von einer anderen Formation gespielt, ist der eine oder andere fast geneigt zu sagen, es ist besser wie das Original. Mit „Halb zehn zum Frühstück“ lud er alle ein, solange zu bleiben, setzte mit seiner Einladung für den 15. August 2026 sogar noch einen drauf. „Dann ist Bertolt Brecht endlich mehr als 70 Jahre tot und ich kann mein lange vorbereitetes Programm allen präsentieren. Alle Texte zu bezahlen, kann ich mir nicht leisten. Die Worte für „Liebeslied“ waren schon teuer genug“, witzelt Kokott, der gern auf Werke großer Dichter zurück greift. An einer neuen CD wird gerade gearbeitet, wer aber unbedingt zu Hause weiter hören wollte, hatte in der Pause die Möglichkeit sich das Album „Der Ring“ unter den Nagel zu reißen. Wer das schon hat, kam an dem Buch „Fünfzehntel“ nicht vorbei, das anlässlich des 40-jährigen Bühnenjubiläums entstand und verschiedene Kurzgeschichten enthält, von der eine auch in Plauen spielt.
S. Rössel

____________________________________________________________________

Rück- und Ausblicke 2011/2012
Was für ein Jahr: 2011 geht als ein ganz besonderes in die Liedertour-Geschichte ein! Etwa 125 Veranstaltungen mit Liedertour-Beteiligung und bemerkenswerte Eigenproduktionen sind eine Bilanz, die in diesem Jahr auch von den Medien umfassend begleitet wurden. Ob deutsche-mugge.de, Leipziger Volkszeitung, Leipziger Internet Zeitung, ZeitPunkt Kulturmagazin, BLITZ!, CrossOver, mehrere lokale Tageszeitungen und sogar das GewandhausMAGAZIN berichteten ausführlich über die Liedertour und unsere Projekte.
Im Mittelpunkt stand vor allem das beeindruckende Record-Release-Konzert zur im Mai erschienenen CD „Albrecht Haushofer Hommage“ im Leipziger ANKER. Francis D.D. String & Die Liedertour wurden dabei von den Gastinterpreten Dirk Zöllner, Manfred Maurenbrecher, Volly Tanner, Jörg Kokott, Rainer Schön und Tobi Hillig auch live unterstützt. Die Resonanz auf die berührende musikalische Umsetzung der literarischen Vorlage hält weiter an. Hier ist uns ein zeitloses musikalisch-literarisches Werk zur deutschen Geschichte und Gegenwart gelungen, das auch im neuen Jahr zu erleben sein wird; so im Januar in Hessen, im März in Berlin, im Mai in Leipzig und im Oktober in Baden-Württemberg. Ende des Jahres wird die Hörspiel-CD über das Leben Albrecht Haushofers erscheinen, der 2013 eine Theater-Inszenierung folgen soll.
Im Sommer sorgte neben dem 21sten Songfestival der Liedertour eine weitere Festivaltour für Aufmerksamkeit: YOU ARE ENTERING THE AMERICAN SECTOR titelte eine unvergessliche „American Songwriter Tour 2011“ und das „8. Leipziger Songfestival ´11“ – das Liedertour-Open-Air im Lene-Voigt-Park – mit sechs mittlerweile um die 60 Jahre alten Interpreten der Hagelberger Musikerkommune, die sich Anfang der 70er Jahre im damaligen Westteil Berlins zusammen fanden und jetzt nach 40 Jahren noch einmal gemeinsam auf Tournee gingen. Neben Robert Williams, John Vaughan, Ron Randolf, Wayne Grajeda und Thomas Baumgarte gehörte auch Francis Serafini zu einer einmaligen Besetzung sympathischer Vollblutmusiker. Keiner ahnte, dass es für Francis die letzten Konzerte sein werden: 6 Wochen nach der Tour verstarb dieser großartige Musiker und Freund nach kurzer schwerer Krankheit überraschend für alle – wir werden ihn nicht vergessen!
Zur zweiwöchigen Sommertour trafen wieder viele alte Bekannte aufeinander: Bastian Bandt, Erik Beisswenger, Rüdiger Bierhorst, Wolfram Fricke, Maik Göpel, Michael Günther, Jörn Hühnerbein, Lutz Keller, Jörg Kokott, Manfred Maurenbrecher, Sven Panne, Nadine Maria Schmidt, Ralph Schüller, Francis D.D. String und Judy Gorman sorgten mit ihrem musikalischen Miteinander für eine unvergessliche LIEDERTOUR 2011 durch Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
In Mitteldeutschland hat sich auch unsere monatliche Schlössertour etabliert: Mit Burg Querfurt (Thomas und Steffi Hofmann), Schloss Herrenbreitungen (Martin Koenitz und Kustos Jörg Müller) und Schloss Goseck (Robert und Anna Weinkauf) haben wir neben der Alten Schlosserei (Kornelius Unckell) in Leipzig großartige Partner an der Seite, die unser Kleinkunst-Veranstaltungskonzept mit Kultur für Kopf & Bauch zu einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis für Publikum und Künstler wie Nikolai Tomás, Simon & Jan, The Alma Church Choir oder Dirk Zöllner werden lassen. So ist diese Akustiktournee schon jetzt bis Ende 2013 attraktiv besetzt, geht das Leipziger Küchenkonzert bereits in die 9. Saison und feiert im April die 100ste Konzertauflage!
Einmal im Monat laden wir mit unserem musikalischen Gastgeber Francis D.D. String auch weiterhin zum unkonventionellen Singer│Songwriter Salon in die Leipziger MÜHLSTRASSE 14 – einen weiteren langjährigen Partner der Liedertour – ein.
Und auch „Hein das Schwein“ ist mit Wolfram Fricke & Freunden und ihrem phantasievollen Kinderprogramm weiter auf der Suche nach dem Glück.
Ende September kam es zu einem ganz besonderen musikalischen Einsatz in Karlsruhe: Im Badischen Staatstheater überraschte die Liedertour 400 geladene Gäste des Bundesministeriums für Justiz beim Festakt anlässlich der Verabschiedung der Generalbundesanwältin und Liedertour-Förderin Frau Prof. Monika Harms mit einem Ausschnitt aus der „Albrecht Haushofer Hommage“, instrumental unterstützt durch den Solo-Harfenisten Viktor Hartubanu – einer von vielen musikalischen Höhepunkten im Liedertour-Jahr 2011.
Im November folgte noch zum Jahresende „ein Konzert wie ein Rausch“ für einen guten Zweck im Leipziger ANKER: Beim 4. Konzert für die Kinderhilfe Afghanistan begleiteten Francis D.D. String & die REVISION-All-Star-Band Julia Neigel, Stefan Gwildis, Dirk Zöllner, Sebastian Krumbiegel, Manfred Maurenbrecher u.v.a. bei ihren Auftritten auf so umwerfende Weise, dass die Liedertour-Haus-Band auch bei der 5. Auflage 2012 die Backlineband für namhafte Interpreten stellen wird.
Auch beim XXII. SONGFESTIVAL der LIEDERTOUR 2012 wird die Folkrockband REVISION um Frontmann Francis D.D. String mit Jörg Kokott, Manfred Maurenbrecher, Bastian Bandt, Johannes Kirchberg, Sascha Gutzeit und Ralph Schüller 6 unterschiedliche Solisten auf zweiwöchiger Festivaltour begleiten.
Jörg KO Kokott verstärkt sich aus Anlass seines 40sten Bühnenjubiläums bereits im Januar mit Musikern der Liedertour und geht unter dem Namen „Jörg Kokott & Die Liedhaber“ auf „Grappa to go“ – Tour 2012.
Die Liedertour unterstützt auch im neuen Jahr musikalische Freunde und Kollegen bei ihren Leipzig-Gastspielen und freut sich auf die Zusammenarbeit mit einem weiteren Co-Veranstalter im Leipziger Westen: Im Februar gastiert das Wuppertaler Multitalent Sascha Gutzeit mit seinem Ein-Mann-Grusikal MONSTER OF ROCK genauso im NEUEN SCHAUSPIEL LEIPZIG, wie auch das ultimative Liedermacher-Dreigestirn Schüller-Maurenbrecher-Bandt mit ihrer musikalischen Nabelschau SCHWARZ-ROT-GOLD im März.
Im April kommt Erik Beisswenger aus dem schwäbischen Oberrot in unsere Regionen auf Frühlingstour, um seine brandneue CD zu präsentieren. Und dann erwarten wir Bastian Bandt als nächsten Neu-Leipziger in der Stadt!
So wird sich der Kulturverein DIE LIEDER-TOUR e.V. auch im neuen Jahr weiter entwickeln und mit seinem Profil Akustikmusik/Kleinkunst eine feste Größe im Leipziger Kulturbetrieb und darüber hinaus bleiben – engagiert und fernab von Mainstream und Belanglosigkeit.
Dies alles ist nur möglich durch die vielfältige Unterstützung auch aus unserem Umfeld: Veranstalter und Gastgeber, Tontechniker und Fotografen, Lebenspartner, Familien und Freunde, Publikum und Fans, Vereinsmitglieder, Förderer und Musiker, die durch ihr Tun aus der Liedertour das machen, was sie seit nunmehr 22 Jahren ist! Stellvertretend für alle möchte ich mich bei Claudia Barth, Prof. Monika Harms, Marcel Winkler, Jann Stein, Henry Pötsch, Per Kurzke, DaLi (Knagge Sounds│Concepts), Tobias Streng (lala Schallplatten), Carina Hoenig, Volly Tanner, Rainer Schön, Kornelius Unckell, Jens Straube, Frieder Krenzlin, Klaus Kühlborn, Sebastian und Matthias Ziegert, Fred Heiduk (deutsche-mugge.de), Pfarrer Christoph Krause, Torsten und Julia Höse aus Bad Schmiedeberg, unseren Freunden aus Thüringen auf Schloss Tenneberg und dem Verlag C.H. Beck in München bedanken.
Die bereits für das vergangene Jahr angekündigte CD „DIE LIEDER-TOUR – 20 Jahre Songfestival live!“ soll nun im Sommer 2012 erscheinen.
Frank Oberhof, Januar 2012

____________________________________________________________________

www.deutsche-mugge.de
LIVE-BERICHTE
Dirk Zöllner feat. Francis D.D. String
live in der „Alten Schlosserei“ zu Leipzig
am 7. Dezember 2011
Leipziger Küchenkonzerte No. 96

Der vergangene Mittwoch (07.12.) war so ein Tag, an dem man eigentlich keinen Hund vor die Tür jagt. Dunkel, nass, kalt… So ganz und gar kein schöner, heimeliger Wintertag im Advent. Jemanden am Abend so eines Tages in einen Hinterhof von Leipzig zu locken, dazu bedurfte es schon eines besonderen Anlasses. Diesen Anlass bot ein rühriger Verein, der seit einigen Jahren in besagten Hinterhof der Leipziger Kurt-Eisner-Straße Nummer 66 Kunst, Kultur und vor allem Konzerte der ganz besonderen Art veranstaltet.
von Fred Heiduk
Fotos: Sebastian & Matthias Ziegert
Kompletter Bericht auf http://www.deutsche-mugge.de/berichte/zoellner071211/zoellner.htm

____________________________________________________________________

Ein Konzert wie ein Rausch
Was für eine Nacht, liebe Freunde! Danke an euch umwerfende Musikanten, an die unermüdlich fleißigen Techniker, Fahrer, Beleuchter, an das ANKER-Team, das weit bis in den nächsten Tag geackert hat. Danke an unseren Stage-Manager und seinen Assistenten. Danke an den Ratskeller, an DHL, das Hotel Rosengarten und alle stillen Helfer und Unterstützer des KONZERTs FÜR AFGHANISTAN. Vor allem aber Danke an unser sagenhaftes Publikum, dass die vierstündige Show mit mehr als viertausend Euro Spenden honorierte.
Benjamin Weinkauf, Konzert für Afghanistan, November 2011

konzert_afghanistan2011.jpg
Konzertberichte und Fotos auf http://www.deutsche-mugge.de/index.html?berichte/afghanistan051111/afgh.htm und http://www.l-iz.de/Kultur/Musik/2011/11/Konzert-f%C3%BCr-Afghanistan-Ueber-4000-Euro-Spenden-30315.html
und jetzt auch aktuelle Musikvideos auf http://www.youtube.com/watch?v=8mbJ2GBwjgY

MDR-Sachsenspiegel – 6. November 2011

____________________________________________________________________

CrossOver  16.10.2011
CD-REZENSION
Francis D.D.String & Die Liedertour
Albrecht Haushofer Hommage
von rls
cover-haushofer.jpeg
Bereits jahrelang im Repertoire des Liedertour-Zirkels, gibt es das Projekt der Vertonung von zwölf ausgewählten der Moabiter Sonette Albrecht Haushofers nun auch auf Konserve zum Mitnachhausenehmen. Über das grundsätzliche Projekt kann der Interessierte im Livereview vom 20.7.2008 aus Chemnitz nachlesen, hier nur in Kurzform: Der Geograph und Schriftsteller Haushofer saß in Moabit ein und wurde dort 1945 ermordet; seine in der Zelle geschriebenen Gedichte wurden unter dem Titel „Moabiter Sonette“ bereits 1946 veröffentlicht und ein erstaunlicher Erfolg (erstaunlich deswegen, weil die Entnazifizierung ja noch gar nicht richtig angefangen hatte). Im Studio fand sich neben dem Stammquintett allerdings auch noch eine Reihe illustrer Gäste ein und veredelt manchen der Songs noch um eine ganz spezifische Klangfarbe. Da hört man im Opener „Geräusche“, dessen Intro noch fast eine Adaption von Anathemas „Dreaming: The Romance“ erwarten lassen könnte, den typischen, fast gelangweilt wirkenden Rezitativgesang von Dirk Zöllner, während Volly Tanner in „Dem Ende zu“ einige der Strophen in seiner typischen Mixtur aus Schnoddrigkeit und Engagement darbietet und die Arrangementfraktion nicht mal vor einem dreiköpfigen Damenchor im Hintergrund zurückschreckte – zu Recht übrigens, denn den hymnischen Charakter des Refrains unterstützt dieses Element sehr gut. Mit Manfred Maurenbrecher, Jörg Kokott oder Manuel Frühauf stößt man auf weitere geläufige Namen aus dem Liedertour-Dunstkreis. Aber auch die Stammband leistet viel, und man ist angenehm überrascht, wie stimmungsdienlich Frank Oberhofs Akkordeon eingesetzt wird, ohne jemals eine Andeutung von fuselgetränkten Seemannsliedern zuzulassen und statt dessen nur dann maritimes Feeling zu erzeugen, wenn Haushofer solche Themen behandelt. Ansonsten herrscht eine enorme Stilvielfalt, bisweilen auch innerhalb eines Songs, woran man sich bisweilen erst gewöhnen muß, etwa in „Zeit“, wo lockere Boogieparts einen langsamen Mittelteil rahmen, aber irgendwie ein wenig angeklebt wirken. Mit steigender Anzahl der Hördurchläufe verliert sich allerdings der eine oder andere dieser Eindrücke, beginnt man die Arrangements der Kreativfraktion und das dahinterliegende Ideenpotential zu verstehen. Und da verzeiht man Francis D.D. String durchaus auch, wenn er „Kami“ ein wenig zu stark an den Procul Harum-Klassiker „A Whiter Shade Of Pale“ oder wiederum an dessen Bachsches Vorbild anlehnt. Leider kann die Studiofassung von „Traumgesicht“ die immense Spannung der Livedarbietung von 2008 nicht reproduzieren, wobei kein rationaler Grund angebbar ist und sich alle, die damals nicht dabei waren (was ein paar Milliarden Menschen umfaßte), diesem Problem sowieso nicht stellen müssen, da ihnen die Vergleichsmöglichkeit fehlt. Ansonsten gibt es vom Tangorhythmus („Wandlung“) über Blues („Wind vom Meer“) bis zum fast als kernig zu bezeichnenden Rock („Rattenzug“) alles, was das Herz des modernen Liederfreundes begehrt. Die Lieder auf der CD entsprechen in der Reihenfolge nicht derjenigen der zugrundeliegenden Gedichte im Buch, wobei deren originales Ordnungsprinzip nachprüfe, wer das Buch im Schrank stehen hat. Einen roten Faden auf der CD jedenfalls erkennt der Außenstehende nicht – aber das macht auch nichts, denn die 37 Minuten funktionieren zweifellos auch als Sammlung von Einzelsongs (wobei von vornherein klar gewesen sein dürfte, daß der Ausblick „Wellenrufe“ am Ende der CD stehen mußte, obwohl er kurioserweise im Buch die Nummer IV trägt), und man beginnt beim mehrmaligen Hören noch einige weitere Male Bauklötze zu staunen, wie stark ausgerechnet das Akkordeon die Nummern zusammenhält (wenngleich es nicht mal in jedem zum Einsatz kommt) und nicht etwa beispielsweise der Gesang. Spannende Sache und allen zu empfehlen, die mit dem üblichen Betroffenheitsliedermachergedudel ebenso wenig anfangen können wie mit dem gängigen Gutmenschenpoprock und die offen für innovative Konzepte und Entdeckungen im deutschsprachigen Liedschaffen sind. Anspieltips: „Die beiden Frösche“ (hauptsächlich wegen des Textes) und „Rattenzug“ (mit gleich hoher Bedeutung von Text und Musik).

____________________________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR TRAUERT UM FRANCIS SERAFINI† 17.08.2011
„Well maybe you think I’m crazyand maybe I think so tooI‚m just trippn‚ down your alley mamaJust about half past two…“
francis_serafini.JPG
Seit 1972 lebte Francis Serafini in Berlin, war Kopf und Songwriter der legendären Band „Frank Slim and the Continental Cowboys“ und hat im Laufe der Jahre mit vielen prominenten Berliner Musikern zusammen gearbeitet. Außerdem war er Gitarrist und Sänger der Gruppe „Melvin Touché and the Tom-Toms“. Francis gehört zur Westberliner Musikerkommune der „Hagelberger“, einer in den 70er Jahren in Kreuzberg lebenden Wohngemeinschaft von überwiegend US-amerikanischen Musikern, die sich gegenseitig beeinflussten und ergänzten.Mit unprätentiösem Charme sang Francis seine Songs und begleitete sich mit Gitarre und Harmonica. Spielend schaffte er den Brückenschlag zwischen Country, Ragtime und Blues. Nie klingt seine Musik angestrengt und oft hat man das Gefühl, das sei genau der richtige Sound für entspannte Stunden. Seine Texte bringen einen oft zum Schmunzeln und doch fällt man beim Hören seiner Musik bisweilen in wohlige Melancholie. Davon konnte sich das Publikum in diesem Sommer bei der „American Songwriter Tour 2011 – 40 Jahre Hagelberger“ überzeugen: Mit seinen alten Weggefährten Bob Williams, John Vaughan, Ron Randolf, Wayne Grajeda und Thomas Baumgarte spielte Francis noch einmal auf einer gemeinsamen Tournee – niemand konnte ahnen, dass dies seine letzten Konzerte sein werden…Francis Serafini starb am 17. August nach kurzer schwerer Krankheit in Berlin.Am 4. November 2011 organisieren seine Hagelberger Freunde im Berliner Brauhaus Südstern ein Tribute-Konzert.
DIE LIEDER-TOUR ist dankbar, Francis nicht nur als musikalischen Freund kennen und schätzen gelernt haben zu dürfen.
(Quellen: www.hagelberger14.com + www.hotnachos.de)
francis_serafini_mundi_fotojensstraube.jpgamerican_songwriter_tour2011_klein.jpg
Foto: Jens Straube  Grafik: Jann Stein

 

____________________________________________________________________

lieder_tour_2011.jpg

DIE LIEDER-TOUR 2011XXI. SONGFESTIVAL

Tourdaten
09.04. │ Römhild – Schloss Glücksburg
29.06. │ Berlin – Rickenbacker´s Music Inn
30.06. │ Leipzig – Lene-Voigt-Park (Open Air)
01.07. │ Querfurt – Burg / Südbastion
02.07. │ Delitzsch – Altstadt (Open Air)
03.07. │ Bad Schmiedeberg – Stadtkirche
12.08. │ Goseck – Schloss (Schlosskirche)
13.08. │ Hainichen – Ratskeller (Kneipe EigenARTig)
14.08. │ Bad Schmiedeberg – Ev. Gemeindehaus
18.08. │ Leipzig – Liedertour-Sommerfest (in private)
19.08. │ Wachau (Radeberger Land) – Kirche
20.08. │ Plinz – Galerie Jochen Bach (Open Air)
21.08. │ Leipzig-Holzhausen – Kirche Zuckelhausen
22.08. │ Claußnitz – Musikkneipe Villa Markersdorf
23.08. │ Zittau – Wirtshaus „Zur Weinau“ (Open Air)
24.08. │ Dresden-Gohlis – kunsthofgohlis
25.08. │ Waltershausen – Schloss Tenneberg
26.08. │ Lindow (Mark) – Jugendscheune (Open Air)
27.08. │ Delitzsch – Altstadtkneipe No. 2 (Open Air)
28.08. │ Bad Schmiedeberg – Stadtkirche (Hofkonzert)

Interpreten
Bastian Bandt
Erik Beisswenger
Rüdiger Bierhorst
Wolfram Fricke
Maik & Silvia Göpel
Judy Gorman (USA)
Wayne Grajeda (USA)
Michael Günther
Jörn Hühnerbein
Lutz Keller
Jörg Kokott & Die Liedhaber
Manfred Maurenbrecher
Sven Panne
Ron Randolf (USA)
Nadine Maria Schmidt & Band
Ralph Schüller & Band
Francis Serafini (USA)
Francis D.D. String & Die Liedertour
John Vaughan (USA)
Robert Williams (USA)

Weitere Mitwirkende
Jann van de Kaast │ Marcel Winkler │ Frank Oberhof │ Per Edelmann
Rainer Schön │ Hendrik Gundlach │ Ralf Geszejter
Chris Turrak │ Till Kratschmer
Thomas Baumgarte+Tom Cunningham (USA)

Technik
Marcel Winkler

Tour-Busse
Frank Oberhof │ Sebastian Bandt

Internet
Claudia Barth

Grafik
Jann Stein

Merchandising
Conny Schmuck │ Kathleen Wiese │ Eva Buchholz

OrganisationFrank Oberhof

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V.© 2011

Dank
Kerstin Schneider
Jens Straube + Team MÜHLSTRASSE 14
Thomas + Steffi Hofmann
Jens Fahr
Christoph Krause + Ev. Gemeinde │ Torsten + Julia Höse
Robert Weinkauf │ Marco Fischer
Steffen Kuno Kunze │ Ute Bechly
Thomas Slesazeck + Ev. GemeindeJochen + Gisa Bach
Uwe Kind + Ev. Gemeinde
Jens Claus + TeamUwe + Siggi Piller + khg-Team │ MaryThomas Reinecke + Freunde
Dirk + Dani Bock + Ev. Gemeinde
Doerte Bandt │ Susanne Beisswenger

____________________________________________________________________

mz-web.de

Mitteldeutsche Zeitung
Weißenfelser Zeitung  15.08.2011
Naumburger Zeitung  16.08.2011
VOM ALLTÄGLICHEN GLÜCKKONZERT
Am Freitag machte die Leipziger Liedertour auf Schloss Goseck Station.
Vier Bands und Musiker päsentierten Ausschnitte aus neuen Programmen.Goseck/MZ  – „Spare jetzt mit klugen Worten, senk den vorwurfsvollen Blick, nenn mir sieben Grappa-Sorten auf dem Weg ins Glück“ – so humorvoll und beschwingt können deutschsprachige Lieder sein. Die Zeilen stammen aus dem Repertoire Jörg Kokotts. Der Leipziger war am Freitag mit seiner erst wenige Monate alten Band, den Liedhabern, auf Schloss Goseck zu Gast. Und zwar im Rahmen der 21. Liedertour, zu der zum zweiten Mal das Schloss gehörte.Vier Bands und Musiker waren nach Sachsen-Anhalt gekommen und sangen über Leben, Lieben, Leiden – und immer wieder vom Glück. Sie eint die handgemachte Musik und deutsche Texte, die oft vielschichtig, poetisch, humorvoll und immer aus dem alltäglichen Leben kommen. „Man muss die Konzerte besuchen, um die Musik zu hören. Sie ist einfach so gut, dass sie im Radio nicht gespielt wird“, erklärt Liedertour-Organisator Frank Oberhof. Damit hatte er die Lacher auf seiner Seite, traf aber einen wahren Kern. Etwa 50 Besucher waren in Goseck zu Gast und konnten Oberhofs Urteil mit eigenen Ohren überprüfen. …“Glück ist, wenn man immer wieder beginnen kann.“ Ralph Schüller, Musiker
von Julia Reinard
Kompletter Bericht zum Auftaktkonzert der 21. Liedertour 2011 mit Bastian Bandt, Ralph Schüller & Band, Nadine Maria Schmidt & Band und Jörg Kokott & Die Liedhaber in der Gosecker Schlosskirche: Klick!

____________________________________________________________________

mz-web.de
Mitteldeutsche Zeitung  16.07.2011
Ressort: WFS
ENGAGIERTER MUSIKER STEHT FÜR VIELFALT
Zum Schenkenkonzert kommen auch Zeitzer Gäste.
String spielt im Dezember in Goseck mit Dirk Zöllner.Goseck/MZ – … Für String (Gitarre, Gesang), Chris Turrak (Bass) und Frank Oberhof (Akkordeon) ist es die vierte Station einer kleinen Tour, die ihnen nach Auftritten in Querfurt, Breitungen und Leipzig das hiesige Schenkenkonzert beschert. Man spiele dabei natürlich nicht vor riesigem Publikum, sei aber dennoch aufgeregt. „Dass einem die Leute fast auf dem Schoß sitzen, gibt es nicht so häufig.“ …von Holger Zimmer
Kompletter Bericht zur Schlössertour vom Francis D.D. String Trio: Klick!
string_trio.jpg

____________________________________________________________________

www.deutsche-mugge.de
NEUHEITEN
Neuerscheinungen 2011
Empfehlungen der Redaktion:
KARUSSELL – Loslassen
Francis D.D. String & Die Liedertour – Albrecht Haushofer Hommage
Titel:  Albrecht Haushofer Hommage
Interpret:  Francis D.D. String & Die Liedertour
Label:  lala-Schallplatten
VÖ:  17. Mai 2011
Titel:  1. Geräusche / 2. Rattenzug / 3. Dem Ende zu / 4. Zeit/ 5. Die beiden Frösche / 6. Untergang / 7. Wandlung / 8. Wind vom Meer/ 9. Schuld / 10. Traumgesicht / 11. Kami / 12. Wellenrufe

Eine Rezension, welcherwartungsschwangeres“ Wort! Nein, Rezension nenne ich meine Zeilen nicht! Für mich sind es einfach Gedanken zur CD „Albrecht Haushofer Hommage“ von Francis D.D. String & Die Liedertour. Ich habe sie 2010 live erlebt, „Die Liedertour“ mit Francis, und durfte schon dort erste Titel der geplanten CD hören. Die kurzen Einblicke machten mich schon damals neugierig. Man konnte gespannt sein auf das fertige Produkt.Nun halte ich die CD seit einiger Zeit in den Händen, habe sie mehrmals gehört und danke dem Umstand, der Frank Oberhof den Gedichtband „Moabiter Sonette“ in die Hände spielte… und allen Musikern der Liedertour für die einfühlsame musikalische Umsetzung. In meinen Augen ist hier ein wirklich kostbarer Schatz entstanden.
von Marion Dudelwww.deutsche-mugge.de
Komplette Rezension

____________________________________________________________________

Medienecho auf die aktuellen Liedertour-Projekte:
GewandhausMAGAZIN  Nr. 71 Sommer 2011
VON KÜCHENKONZERT BIS SONGFESTIVAL: DIE LIEDER-TOUR
Frank Oberhof, Erfinder und Zentralfigur der Liedertour, verrät das Erfolgsgeheimnis der Kulturinitiative:
„Die Musik ist unser Handwerk, aber wir reduzieren es nicht darauf“ –Fünfundzwanzigste Lieferung unserer Serie über Leipzigs „Off-Szene“

Die Liedertour: Vor 20 Jahren fand ihr erstes Songfestival statt, inzwischen sind „Küchenkonzerte“, ein „Singer-Songwriter-Salon“, ein Kinderprogramm und weitere Projekte hinzugekommen. – Ein Porträt der Leipziger Kulturinitiative
von Jutta Donathttp://www.gewandhaus.de/gwh.site,postext,gewandhaus-magazin,artikel,392.html

ZeitPunkt STUDENTENFÜHRER  Sommersemester 2011
Szene vorgestellt: Bauen von Sandburgen vor der Flu
tLEIPZIGS SINGER/SONGWRITERSZENE
… Jederzeit bereit ist auch Francis D.D. String. Als einer der Mitbegründer der Rock and Roll-Kulttruppe King Kreole hat er schon Musikgeschichte für dieses Land geschrieben. Doch mittlerweile sind die Prämissen anders gesetzt. Da ist seine Rockband REVISION, da ist seine monatliche Singer/Songwriter-Bühne in der MÜHLSTRASSE 14, da ist das Liedertour-Erinnerungsprojekt „Albrecht Haushofer Hommage“ und da sind landauf landab allerorten Gigs mit seinen Freunden, mit Zöllner, mit Maurenbrecher, mit Kokott und wie sie alle in den Singer/Songwriterhitparaden herum wuseln.
Die Liedertour ist wiederum Herzensangelegenheit von Frank Oberhof, einem guten Mann, der wenig bis nichts marktschreiend verkündet, der still und schüchtern sein Bier trinkt und dazu das Akkordeon bedient. Der hat auch eine eigene Veranstaltungsreihe, die Küchenkonzerte in der Alten Schlosserei, daneben mit Freunden ein Kinderliederprogramm „Hein, das Schwein“ und organisiert mit seinem Verein das jährlich im Lene-Voigt-Park abgehaltene Singer/Songwriter Open Air (2011 schon das achte Mal).
Weiter vorgestellt: Stefanie Stieglmaier, Roisin Ni Leathlobhair, Gareth Knapman, Daniel Dexter, Karoline Kalbitz, Ella Hayes & The Homecomings, Maria Schüritz, Nadine Maria Schmidt, Eva Croissant und Volly Tanner

BLITZ! LEIPZIG  Mai 2011
Leute: Frank Oberhof
DIE EINFACHEN ANTWORTEN SIND IMMER DIE SCHLECHTESTEN
Geschichte ist nicht nur gut oder schlecht. Geschichte, darunter auch die deutsche, braucht Erinnern und Auseinandersetzung. Und Geschichte wird von Menschen gemacht.
Menschen wiederum können fehlbar sein, können Großes leisten, aber eben auch wanken und zweifeln. Die einfachen Antworten sind immer die schlechtesten. Frank Oberhofs Liedertour hat sich des Daseins eines deutschen Intellektuellen – Albrecht Haushofer – angenommen und Musik daraus gemacht, um Geschichte in den Diskurs zu bringen.
von Volly Tanner

LEIPZIGER INTERNET ZEITUNG  15.05.2011
Kultur: Lebensart
TANNERS INTERVIEW
…MIT PER EDELMANN: REICH AN BILDUNG, ARM AN WAFFEN
Am Dienstag wagen Francis D.D. String & Die Liedertour ein Experiment. Sie wagen sich an Gedichte eines Mannes aus Deutschland. Albrecht Haushofer hieß dieser und irgendwie erzählt sein Leben mehr über deutsche Geschichte als so manches Geschichtsbuch. Per Edelmann wird am Abend des Experiments Sprecher und Erzähler sein – und erzählt schon mal im Vorfeld so einiges. Schließlich ist er auch Lehrer und hat eine eigene Meinung.
Interview

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG  17. Mai 2011
SZENE LEIPZIG
GEDÄCHTNIS-STÜTZEN
Projekt um Francis D.D. String präsentiert heute im Anker Haushofer-Hommage
Es beginnt mit einem Mix aus Mystik und Romantik. Fast schneiden sie, die Piano-Klänge von Rainer Schön, bis Gitarren und Akkordeon einen harmonischen samtigen Sound ins Spiel bringen – Auftakt der CD gewordenen „Albrecht Haushofer“-Hommage, die heute im Anker präsentiert wird.
Ein Kleinod ist da unter Federführung von Liedertour-Veranstalter und Musiker Frank Oberhof entstanden. Ein melodiöses, mal liedermacherhaftes bis rockig groovendes Projekt, um den Namen Haushofer im kollektiven Gedächtnis zu halten. Der Diplomat und Schriftsteller schloss sich im Zweiten Weltkrieg nach gebrochener Linientreue zum Nationalsozialismus den Widerständlern um Friedrich Carl Goerdeler an. Nach dem misslungenen Attentat auf Hitler floh er, wurde Ende 1944 gefasst und inhaftiert. Die SS ermordete ihn kurz vor der Befreiung Berlins. Die bei Haushofer gefundenen Gedichte, sämtlich in der Haft entstanden, wurden später als „Moabiter Sonette“ veröffentlicht.
Sänger und Gitarrist Francis D.D. String hat für zwei Lieder Dirk Zöllner gewinnen können, auch Manfred Maurenbrecher beteiligte sich, Dichter Volly Tanner gibt dem Stück „Dem Ende zu“ seine Stimme. Ein gemeinsames Plädoyer zwischen Schwere („Rattenzug“) und Leichtigkeit („Die beiden Frösche“). Ein gelungenes dazu, in musikalischer wie ideeller Hinsicht.

Francis D.D. String, Frank Oberhof und Band
CD-Präsentation & Konzert heute ab 20 Uhr im Anker
www.deutsche-mugge.de
LIVE-BERICHTE
Francis D.D. String & Die Liedertour live in Leipzig am 17. Mai 2011
Selten fiel es mir so schwer, einen Konzertbericht abzugeben, wie zum Konzert von Francis D.D. String und der Liedertour am 17. Mai 2011 im Leipziger Anker. Nicht, dass das Konzert Grund zum Meckern gegeben hätte oder nicht gut gewesen wäre – ganz im Gegenteil. Aber ein einfacher Konzertbericht wird dem dargebotenen Werk und seinem Anliegen einfach nicht gerecht. Ich spreche ausdrücklich von einem Werk, denn das Konzert war nicht einfach eine Aneinanderreihung von Titeln und Moderation, sondern ein Konzeptwerk, zu dem ein eingespieltes Interview genauso gehörte wie das Intro, die einzelnen Musikstücke und die rezitierten Gedichte. Ähnliche Konzeptwerke sind nicht ganz neu. In gewisser Weise ist die „Albrecht Haushofer Hommage“, so der Titel des aufgeführten Werkes der Liedertour, mit den bekannten Zyklen des „Club der toten Dichter“ vergleichbar, da es hier wie dort um die Vertonung und musikalische Umsetzung von Literatur geht. Dennoch unterscheidet sich die Hommage deutlich vom aktuellen wie den vergangenen Dichter-Zyklen des Club der toten Dichter. Nicht nur, dass Albrecht Haushofer sicher bei weitem nicht so bekannt ist wie Heine, Busch und Rilke, sondern auch die Umsertzung der Texte ist eine andere.
von Fred Heiduk
Kompletter Bericht

ZeitPunkt Kulturmagazin  April 2011
MUSIK
CD  Francis D.D. String & Die Liedertour – Albrecht Haushofer Hommage  (lala)
Der in den letzten Tagen des Naziregimes (zusammen mit Klaus Bonhoeffer und Rüdiger Schleicher) von SS-Meuchlern ermordete Haushofer hinterließ eine Sammlung seiner Gedichte – die Moabiter Sonette. Diese haben sich nun Francis und seine Mannen vorgeknöpft, um sie zu erhalten, da so viel in der Diskussion über die deutsche Vergangenheit gern vergessen wird. Dazu wurden noch Gäste geladen, wie Dirk Zöllner oder Manfred Maurenbrecher – und Liedgut geschaffen, das den Texten folgt. Keine Popperlen, eher Gegen-den-Strich-gekämmter Rock mit Songwriting.
Die zwölf Sonette klingen stumpf-erdig, die ganze Palette der Lieder wie Deutschland im Herbst. Klar, nuschelt Francis etwas – aber Bob Dylan nuschelte immer und hat trotzdem wundervolle Lyrik intoniert. Man wünscht dem Album einen Platz in den Herzen und diese Hommage, dass sie Grund ist, sich weiter zu informieren. Über Haushofer, über eine Zeit, in der „die Deutschen“ alle gleich jubelten und abgrundtief schlechte Taten verharmlosten. Wichtig, vor allem heute und hier.
4 von 5 Punkten = königlich von Volly Tanner

rundfunk-meissner  Eschwege Mai 2011
ALBRECHT HAUSHOFER. EINE HOMMAGE
Wer war Albrecht Haushofer? Nie gehört.
In München geboren 1903, Reisender, Geograph, Diplomat in und für das Auswärtige Amt im Nationalsozialismus. 1945 im April erschossen von der SS in einem Trümmerfeld in Berlin. In der Hand des Toten 80 selbst verfasste Gedichte aus der Haftzeit – die Moabiter Sonette. Dürre Eckdaten von Geschichte – aber wie geht die Geschichte des Menschen Albrecht Haushofer?
Sie wird erzählt von der Musik, die Francis D.D. String dafür schrieb, vom Sprecher Per Edelmann, der die Gedichte zur Vertonung ausgewählt hat und die Verbindungen herstellt, von Frank Oberhof am Akkordeon und als Strippenzieher lange vor dem Entstehen der CD, vom Mann am Bass und für die Technik auf der Bühne Marcel Winkler und von Jann van de Kaast am Cajòn mit der zweiten Stimme und für die Multimedia-Aufbereitung. Und wie sie erzählt wird:
Sie haben Haushofers Texte aufbereitet, zusammen mit weiteren Künstlern die CD eingespielt, die mal rockig, mal als Tango und insgesamt in bunten Fetzen Musik daher weht. Weil noch lange nicht alles gesagt ist: zum Thema Faschismus nicht, noch weniger zum Thema Schuld und erst recht nicht zum Thema Mensch-sein in un-menschlichen Zeiten. Was hat Schwarz-Weiß-Denken mit den Farben der Wirklichkeit zu tun – wird es dem Mensch-sein gerecht? Wieviel bleibt unerkannt und unverstanden, wenn der Versuch nach-zu-empfinden unterbleibt? Sie spielen sich und das Publikum warm, die Musiker der Liedertour; am 17.05.2011, 20:00 ist CD-Premieren-Konzert im Leipziger Anker – mehr dazu auf der Homepage der Liedertour.Die CD ist im Zusammenhang mit einem Filmprojekt entstanden. Beide sind als Materialien zur politischen Bildung gedacht und wollen vor allem auch Schulen ansprechen. Die Moabiter Sonette in Schriftform gibt es aktuell bei C.H. Beck. Sie vor dem Konzert vielleicht gemeinsam zu lesen macht das Erleben noch dichter, ist aber nicht zwingend. Die vertonten Texte werden auf einer Leinwand eingeblendet. Es werden alle Mitmischer da sein im Anker, also unbedingt hinfahren!
von Silke Reimuth, beim Warmspielen dabei gewesen in Herrenbreitungen

www.liedertour.de
CD  Francis D.D. String & Die Liedertour – Albrecht Haushofer Hommage  (lala)
Insgesamt toll! Sehr schwungvoll zu Anfang, sehr traurig am Ende, aber ohne depressive Anteile, so eine Art Vergehen in der Weite des Kosmos, das gefällt mir. Alles klingt gut, klar, manchmal auch schön schräg. Nichts Geschöntes. Manchmal ist der Gesang für die `schweren´, also ungewohnten Texte am Rande der Verständlichkeit. Aber andererseits zwingt das auch zum Beiseitelegen der Arbeiten und Ablenkungen, die man grad so macht, und zum richtigen Zuhören. Das sind keine Lieder für nebenbei, es sind eigentlich ja auch gar keine Lieder. Deshalb gefällt mir am wenigsten das, was am meisten an ein bekanntes Lied erinnert, nämlich an ´Hurricane´. Aber davon abgesehen find ich Francis´ Kompositionen wunderbar. Herz-Musik.
Manfred Maurenbrecher (2011)

____________________________________________________________________

17. Mai 2011 | der ANKER Leipzig
CD-Premiere live

Francis D.D. String & Die Liedertour
Albrecht Haushofer Hommage

Die Liedertour
Francis D.D. String – Gitarren, Gesang
Jann van de Kaast – Schlagzeug, Stimme
Marcel Winkler – Bass
Frank Oberhof – Akkordeon
Per Edelmann – Sprecher

Gastinterpreten
Dirk Zöllner – Stimme, Gesang
Volly Tanner – Stimme
Manfred Maurenbrecher – Stimme
Rainer Schön – Piano, Orgel
Tobias Hillig – E-Gitarre
Jörg Kokott – Mandoline

Text
Albrecht Haushofer | Moabiter Sonette
1944|1945

Musik | Arrangement
Die Liedertour
2008|2010

Grafik
Jann Stein

Titelbild
GDW

Fotos
Jens Straube

Prolog | Audioeinspiel
Bon Courage e.V.Nachgefragt beim Nazi um die Ecke“

Ton
Florian Schüle

Licht
Robert Hühne

Organisation
Frank Oberhof

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V.℗ 2011

Dank
Prof. Monika Harms
Familie Barth, Delitzsch | Familie Winkler, Niemegk
Claudia Barth | Carina Hoenig
Frank Oberhof | Per Kurzke
Langewiesche-Brandt Verlag
Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Lutz Pistol | Manuel Frühauf | Chris Turrak
Kathrin LeBlanc | Eva-Maria Buchholz | Sabrina Bornmann | Tina Zaspel
Daniel Lichtenstein | Henry Pötsch
Heike Engel und das ANKER-Team

Aufnahme | Mix
Knagge Sounds|Concepts
DaLi
2010|2011

Master
lala Schallplatten
Tobias Streng
2011

Mit freundlicher Genehmigung
Verlag C.H. Beck
Albrecht Haushofer: Moabiter Sonette
ISBN 978-3-40660728-8

____________________________________________________________________

Rück- und Ausblicke 2010/2011

Mit dem Weihnachtsküchenkonzert in der Alten Schlosserei und den drei Partnerveranstaltungen in Querfurt, Breitungen und Goseck geht für die Liedertour ein ereignisreiches Kulturjahr mit 157(!) Veranstaltungen zu Ende. Neben unseren beiden regelmäßigen Kleinkunstreihen “Leipziger Küchenkonzerte” – im Februar berichtete Radio Mephisto aus der Schlossereiküche – und dem Singer│Songwriter-Salon LIVE² in der Reudnitzer MÜHLSTRASSE 14, waren wir auch in diesem Jahr mit dem Film-, Musik- und Leseprojekt “Diese Zeit hat es nie gegeben” und mit unserem Kinderprogramm “Hein das Schwein” als Wolfram Fricke & Freunde erfolgreich im Lande unterwegs.
Mit der vielseitigen Folkrockband um Francis D.D. String REVISION steuerten wir für die Manfred Maurenbrecher-Tribute-CD zum 60sten Geburtstag des Deutschen Liederpreisträgers den Titel „Alles geht zur Neige“ bei, spielten im Juni unser erstes Auslandskonzert in Dänemark und überzeugten im November als Backlineband u.a. für Paul Millns, Dirk Zöllner und Kati Huhn (YOUTUBE-Video!) bei der Rockrevue zu Gunsten der Kinderhilfe Afghanistan im Leipziger Anker.
Dirk Zöllner, Manfred Maurenbrecher, Jörg Kokott, Francis D.D. String u.v.a. tourten im August 10 Tage mit dem XX. Songfestival der Liedertour durch Mitteldeutschland und feierten im November mit über 30 weiteren Musikern dieses Jubiläum mit einer Gala im Schille Theaterhaus in Leipzig. Unter dem Titel “DIE LIEDER-TOUR – 20 Jahre Songfestival live!” soll im kommenden Jahr eine Live-CD mit einem Konzertmitschnitt dieses außergewöhnlichen Abends erscheinen.
Am 17. Mai wird die Liedertour im Leipziger Kulturhaus „der ANKER“ die in diesem Jahr eingespielte Albrecht Haushofer-Hommage mit allen beteiligten Studiogästen live präsentieren; weitere Aufführungen in Berlin und München werden folgen. So freuen wir uns schon jetzt auf ein spannendes, kreatives und höchst musikalisches Liedertourjahr 2011. Dies wünschen wir auch allen unseren Mitstreitern auf, vor und hinter den Bühnen, bedanken uns bei all denen, die uns und unsere Projekte seit vielen Jahren begleitend unterstützen und wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und ein friedvolles neues Jahr.

____________________________________________________________________

Hier der Bericht und tolle Fotos von derLiedertour Gala 2010 – 20 Jahre Songfestival live!

lt_gala2010-plakat.JPG

____________________________________________________________________

XX. SONGFESTIVAL 2010

Interpreten
Dirk Zöllner
Manfred Maurenbrecher
Jörg Kokott
Francis D.D. String
Sascha Gutzeit
Johannes Kirchberg
Maik & Silvia Göpel
Sebastian Bandt
Jann van de Kaast
Frank Oberhof

Co-Veranstalter
Holzhausen | Kirche Zuckelhausen
Delitzsch | Altstadtkneipe № 2 (Open Air)
Plinz | Galerie Jochen Bach
Bad Schmiedeberg | Pfarrhof Stadtkirche (Open Air)
Querfurt | Südbastion Burg Querfurt (Open Air)
Wachau | Kirche
Dresden | kunsthofgohlis
Leipzig | Lene-Voigt-Park (Open Air)
Goseck | Schloss (Open Air)
Lindow | Jugendscheune (Open Air)
Waltershausen | Schloss Tenneberg

Technik
Marcel Winkler
DaLi | Knagge Sounds|Concepts

Tour-Bus
Frank Oberhof
Jörg Kokott

Merchandising
Eva Buchholz
Kathleen Wiese
Diana Göpel

Plakat-Layout
Jann van de Kaast

Organisation
Frank Oberhof

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V.© 2010

Dank
Uwe Kind | Jens Fahr | Jochen + Gesa Bach
Christoph Krause | Torsten + Julia Höse
Thomas + Steffi Hofmann | Thomas Slesazeck | Kirchbauverein Wachau
Uwe + Siggi Piller
Jens Straube & Team MÜHLSTRASSE e.V.
Robert + Anna Weinkauf & Schloss Goseck e.V.
Dirk + Dani Bock | Thomas Reinecke | Maik + Silvia Göpel
GoitzscheWelle | Radio Tenneberg
GEWA music GmbH | Jörg Risse
Claudia Barth | Carina Hoenig
und allen beteiligten Musikern

… Diese Tour wird für mich dereinst in Augenhöhe mit Hammerrehwü und Wacholderjubilä bleiben: musikalisch ohnehin, aber mehr noch durch die zwischenmenschliche Wärme, die erfahrenen Komplimente und Wertschätzungen…
Jörg Kokott – 23. Aug. 2010

… es waren wunderbare Tage,noch mal ganz herzlichen Dank für all das, was du da reingibst und leistest!Ich hoffe, du bist nicht noch k.oer als ich,ich sehne mich jetzt nach stillen Land-Tagen. …
Manfred Maurenbrecher – 23. Aug. 2010

… Vielen lieben Dank für den schönen Aufenthalt, das Essen,die (wenn auch leider nur kurzen) Gespräche!Ich habe das Gefühl, ich habe dadurch wieder etwas aufgetankt.Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder…
Sascha Gutzeit – 24. Aug. 2010

Wir sind immer noch im Rausch – nach dieser super Tour! …
Maik Göpel – 25. Aug. 2010

… Seid alle umarmt, ihr wunderbaren Menschen! …
Dirk Zöllner – 24. Aug. 2010

____________________________________________________________________

XIX. SONGFESTIVAL 2009

Interpreten
(alphabetisch)
Aquabella
Erik Beisswenger
THE BUT
Franz Elze
Wolfram Fricke & Freunde
Manuel Frühauf
Maik Göpel
Michael Günther
Johanna Herdtfelder
Irish Butter
Jörg Kokott
Roland Krispin
Nino Latella
Die Liedertour
Manfred Maurenbrecher
Wilfried Mengs
NeuMann
Nordostwind
Nylonsaiten & Saitenstrümpfe
Rik Palieri
Quijote
Francis D.D. String & REVISION
Ralph Schüller & Band
Francis D.D. String
Wettermann
Dirk Zöllner

Co-Veranstalter
(chronologisch)
Tübingen – Stubentheater
Goseck – Schloss
Niemegk – Kulturhaus / Marthes Hof
Etzdorf – Hofschenke
Bad Schmiedeberg – Stadtkirche
Berlin – Zimmer 16
Lindow – Jugendscheune
Delitzsch – Altstadtkneipe № 2
Leipzig – Moritzbastei
Plinz – Galerie
Chemnitz – Querbeet
Leipzig – Mühlstraße
Wachau – Kirche
Waltershausen – Schloss Tenneberg

Technik
Marcel Winkler

Organisation
Frank Oberhof

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V.© 2009

Dank
Claudia Barth, Marcel Winkler, Francis D.D. String, Jann van de Kaast,
Jörg Kokott, Steffen Mohr, Jens Straube, Frieder Krenzlin, Carina Hoenig,
Torsten + Julia Höse, Kathleen Wiese, Johanna Herdtfelder,
Nino Latella, Robert Weinkauf, Wilfried Mengs, Sabine Kühnrich,
Maik + Silvia Göpel, Christian Marthe, Christoph Krause, Rainer Eigendorff,
Dirk Bock, Jens Fahr, Jochen Bach, Thomas Reinicke
und allen beteiligten Musikern.

____________________________________________________________________

sklaven_der_gema_1.jpggema_petition.jpg

GEMA-PROTEST

Die GEMA hat zum 1.1.2009 eine erhebliche Erhöhung der Gebühren beschlossen. Was das in Zeiten der Wirtschafts- und Bankenkrise bedeutet, wo Kulturmittel ohnehin zusammengestrichen werden, ist klar. Auf der einen Seite schwindet die Kaufkraft des Publikums, die örtlichen Veranstalter erhalten weniger Kulturförderung, und gleichzeitig haben sie höhere Ausgaben. Die Folgen: weniger Konzerte und höhere Eintrittskosten auf der Publikumsseite, weniger Arbeitsmöglichkeiten und schlechtere Gagen auf der Künstlerseite. Kultur wird zum Luxusartikel. Künstler, deren Vertreter und das Publikum sind die Verlierer bzw. zahlen die Zeche, so argumentieren verschiedene Akteure, allen voran Magnetic Music (siehe auch Folker! 1/2009 zum Protest gegen Format-radios).Mit Buttons und publikumswirksamen Aktionen soll nun eine breite Öffentlichkeit für die Proteste geschaffen werden, damit es nach und nach gelingt, Formatradios und GEMA in eine moralische Defensive zu drängen. Weitere Maßnahmen wie Künstlerdemos vor den GEMA-Filialen sollen folgen. Magnetic Music stellt die Buttons auch dem IDKV (Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft), dem VUT (Verband unabhängiger Musik-unternehmen) und PROFOLK sowie deren jeweiligen Mitgliedern zur Verfügung und hofft, dass Konzertagenturen, Veranstalter, Musiker, Kulturzentren, Klubs und Festivals die Anstecker ihren Werbemitteln hinzufügen.
Kontakt: info@magnetic-music.com, Protestbuttons zum Download auf www.magnetic-music.com. (Quelle: FOLKER! 02.09)

____________________________________________________________________

Die Liedertour gratuliert unserem viel beschäftigten Mitstreiter, Bassisten („Diese Zeit hat es nie gegeben“, Wolfram Fricke & Freunde), Techniker (REVISION, LIVE², Leipziger Küchenkonzerte), Computer- und Audiofachmann Marcel Winkler zum mit 300 Euro dotierten Hauptpreis Kategorie Radio der VISIONALE LEIPZIG 08 (Medienfestival).
Der Siegerbeitrag „Herr Schmidt“ wurde von der Liedertour bereits im Rahmen des diesjährigen Juli-Küchenkonzertes in der Alten Schlosserei präsentiert.
Laudatio
marcel_winkler.jpg

____________________________________________________________________

XVIII. SONGFESTIVAL 2008

Interpreten
(in der Reihenfolge ihres Mitwirkens)
Johannes Kirchberg
Sascha Gutzeit
Jörg Kokott
Manfred Maurenbrecher
Dirk Zöllner
Las Mañanitas
Francis D.D. String & REVISION
The Road Brothers
Michael Günther
Maik Göpel
Irish Butter
Judy Gorman
Quijote
Die Liedertour
Johanna Herdtfelder & Jann van de Kaast
Wolfram Fricke & Freunde

Technik / Road-Crew
Marcel Winkler
Frank Oberhof

Tour-Piano
YAMAHA DGX-520
Frank Oberhof

Bass-Anlage
Hughes & Kettner
Marcel Winkler

Drum-Set
Jann van de Kaast

Tour-Bus
Frank Oberhof

Co-Veranstalter
(chronologisch)
Römhild – Schloss Glücksburg
Dresden – Bärenzwinger
NiemegkMarthes Hof
Waltershausen – Schloss Tenneberg (Kapelle)
Grimma – Café „Kleine Welt“
Lindow – Jugendscheune
Halberstadt – Museum
Leipzig – Lene-Voigt-Park
Delitzsch – Altstadtkneipe № 2
Zwenkau – Kulturkino
Bernau – Tobias-Seiler-Saal
Bollersdorf – Johst am See
Bad Schmiedeberg – Stadtkirche
Plinz – Galerie
Chemnitz – Fata Morgana
Wachau – Kirche

Organisation
Frank Oberhof

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V.© 2008

Dank
Claudia Barth, Marcel Winkler, Jörg Kokott, Jann van de Kaast, Alex Bäurich,
Jens Eichler und das Team des Bärenzwingers,
Kerstin Schneider und ihre Mitarbeiter, Christian Marthe, Maik und Silvia Göpel,
Dirk Bock, Sabine Moczko, Jens Straube und sein Team, Jens Fahr,
Ekkehard Schönherr, Dieter Gadischke, Volker Johst, Christoph Krause,
Jochen und Gisa Bach, Sabine Kühnrich und Ludwig Streng, Thomas Slesazeck
und allen beteiligten Musikern

____________________________________________________________________

Annamateur ist Trägerin des DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREISES 2008 in der Sparte Chanson/Lied/Musik. Damit zeichnet die Jury Anna-Maria Scholz aus, eine Sängerin, die als unvergleichliche Antidiva überrascht: Reich an Variationen ihrer Stimme, vom Kummerspeck-Blues bis zum röhrenden Rock – trifft sie absolut sicher jeden Ton mitten im Herzen.
Wir gratulieren und danken nochmal für ein grandioses Küchenkonzert!

annamateur.jpg

____________________________________________________________________

Die CD „Tierische Kinderchansons” von Wolfram Fricke ist da !!!
Bestellung und Kontakt:
www.kinderchansons.de
http://www.myspace.com/heindasschwein
tierische_kinderchansons.pnghein_das_schwein_aufkl.JPG

__________________________________________________

DIE LIEDER-TOUR gratuliert den Gewinnern der
HOYSCHRECKE 2007 – 11. Liederfest:
Jurypreis: Vanessa Maurischat (Braunschweig/Berlin)
Publikumspreis: Hasenscheisse (Potsdam)

Mit Christian Trautmann / Thomas Karl (Wettbewerb), Wolfram Fricke & Freunde (Foto), Wolfgang Vallentin, Martina Höfer (Offene Bühne), Manfred Maurenbrecher (Text-Workshop-Referent und Gast im Preisträgerkonzert) sowie Michael Günther (Moderation) und Jörg Kokott (im Publikum) trafen sich etliche „Liedertourer” in diesem Jahr in Hoyerswerda.

hoyschrecke_klein.jpgdsc01005.JPG

____________________________________________________________________

XVII. SONGFESTIVAL 2007

Interpreten
(in der Reihenfolge ihres Mitwirkens)
Wolfram Fricke
Christian Trautmann Acoustic Crew
The Road Brothers
Francis D.D. String & RE.VISION
Manfred Maurenbrecher
Sascha Gutzeit
Maik Göpel
Rik Palieri
Wilfried Mengs
Rüdiger Bierhorst
Jörg Kokott
Peregrina
Michael Günther
Nordostwind
Quijote
K.C. McKanzie
THE BUT
The Shevettes
Jean LeLá
Irish Butter
Christian Trautmann feat. PÖTSCH
Contact

Technik
Aiva Yamac

Tour-Piano
YAMAHA DGX-520
Frank Oberhof

Bass-Anlage
Hughes & KettnerMarcel
Winkler

Drum-Set
Jann van de Kaast

Monitor-Anlage
Holly Sliwka

Tour-Bus
Frank Oberhof

Tour-Anhänger
Stukkateur-MeisterbetriebAndreas Wugk

Tour-Quartier Leipzig
Kry-Zimmervermittlung

Zahnarzt
Praxis Carina Hoenig

Road-Crew
Traudi, Enno, Marcel, Frank

Co-Veranstalter
(chronologisch)
Bierstube Marthe Niemegk
Noch Besser Leben Leipzig
Stadtkirche Bad Schmiedeberg
Stiftskirche Römhild
Jugendscheune Kirche Lindow
Galerie Plinz
Kirche Wachau
Volkspark Halle e.V.
Fata Morgana Chemnitz
Alte Schlosserei Leipzig
Neues Forsthaus Oschatz-Fliegerhorst
Mühlstrasse e.V. Leipzig
Altstadtkneipe No. 2 Delitzsch

Organisation
Frank Oberhof

DIE LIEDER-TOUR e.V.© 2007

Dank
Aiva Yamac, Christian Trautmann, Enrico Trautmann, Marcel Winkler,
Jann van de Kaast, Holly Sliwka, Andreas Wugk, Carina Hoenig,
Anja Sokolowski, Christoph Krause, Thomas und Anne Perlick,
Wilfried und Iris Mengs, Dirk Bock, Jochen und Gisa Bach, Thomas Slesazeck,
Kathrin Lemcke, Sabine Kühnrich, Ludwig Streng, Kornelius Unckell
,Alexander Bäurich, Jens Straube und sein Team, Jens Fahr,
Janine Vieck, Claudia Barth
und allen beteiligten Musikern

Unter Interpreten und Links sind alle Homepages der Künstler und der Veranstaltungsorte aufgeführt.

Stand: 16.04.2018