FILMPROJEKTE

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
„Diese Zeit hat es nie gegeben“
Film-, Musik- und Leseprojekt

diese_zeit_hat_es_nie_gegeben.jpg

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert das Film-, Musik- und Leseprojekt „Diese Zeit hat es nie gegeben“ für Schüler der Klassenstufen 9 und 10: Im Mittelpunkt dieses fächerübergreifenden Medienprojektes für Geschichte, Deutsch, Musik und Ethik steht der gleichnamige preisgekrönte Jugend-Dokumentarfilm aus dem Jahr 2007. Jugendliche begegnen einer Zeitzeugin: Erika Pelke aus Pößneck/Thüringen, geboren 1922, begeisterte „Bund deutscher Mädchen“-Führerin im Nationalsozialismus, wurde nach dem Krieg unter Werwolf-Verdacht im Gefängnis Saalfeld inhaftiert, verhört, gefoltert und anschließend ins sowjetische „Speziallager Nr. 2“ nach Buchenwald gebracht. Dort wartete sie zweieinhalb Jahre auf Rechtsprechung. Im Rückblick setzt sich die 85jährige in Teil 1 und 2 des Filmes mit ihrer persönlichen Schuld und dem gemeinschaftlichen Versagen eines Volkes auseinander. Der dritte und vierte Teil befasst sich mit ihrer Situation nach Kriegsende und ihrem Leben in der DDR. Erst nach der Wende gelang ihr eine Annäherung an die traumatischen Erfahrungen. „Diese Zeit hat es nie gegeben“ wagt die Auseinandersetzung mit dieser jüngsten deutschen Geschichte – ein Leben in zwei Diktaturen.

Vier Stationen aus dem Leben der Erika Pelke:
1. BEGEISTERT (28 Minuten)
BDM-Führerin im Nationalsozialismus
2. BESCHULDIGT (24 Minuten)
Unter Werwolf-Verdacht im Gefängnis Saalfeld
3. VERGESSEN (19 Minuten)
Inhaftiert im sowjetischen Speziallager Nr. 2
4. VERSCHWIEGEN (13 Minuten)
Isoliert in der DDR-Zeit

Die Liedertour kommentiert die Film-Stationen mit vertonten Texten aus dem Gedichtband „Moabiter Sonette“ (Verlag C.H. Beck) und erinnert damit an einen Vertreter des bürgerlichen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus. Albrecht Haushofer – geboren am 07.01.1903 in München, ermordet durch die SS am 23.04.1945 in Berlin – schrieb die 1946 posthum veröffentlichten Gedichte während seiner halbjährigen Gestapo-Haft kurz vor Kriegsende. Dabei gelingt Gitarrist und Singer/Songwriter Francis D.D. String und dem Liedertour-Ensemble eine zeitlose musikalische Umsetzung dieser strengen Gedichtform, die einerseits die angemessene Stimmung der literarischen Vorlage berücksichtigt, andererseits die 70 Jahre alten Texte hochaktuell erscheinen lassen.
Eine 40-bändige Koffer-Bibliothek zur Thematik ergänzt dieses multimediale Projekt gegen das Vergessen, gegen neuen Rechtsradikalismus und für Toleranz.

Pressebericht Leipziger Volkszeitung 18.09.2008

die_liedertour_gba_homepage.jpg
Frau Generalbundesanwältin Prof. Monika Harms empfängt die Liedertour in ihrem Amtssitz in Karlsruhe. 

Film
„Diese Zeit hat es nie gegeben“ (Porträt/Biografie D 2007)
Filmprojekt der Ev. Jugend
der Kirchenkreise Altenkirchen (Rheinland-Pfalz)
und Templin-Gransee (Brandenburg)
und Ilse Sonnentag

Video der Generationen – Bundeswettbewerb
„Preis für die beste Gruppenleistung“

Sonderpreis der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen
im Rahmen der „video/film tage 2006″ Gera

Audioeinspiel
„Nachgefragt beim Nazi um die Ecke“ Bon Courage e.V.

Text
Albrecht Haushofer „Moabiter Sonette“ (1944/1945)
Verlag C.H. Beck

Musik und Arrangement
Francis D.D. String & Die Liedertour (2008/2010)

Die Musik zum Programm auf CD
Francis D.D. String & Die Liedertour
Albrecht Haushofer Hommage (2011)

Veranstaltungsdauer
2 Stunden (keine Pause)

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V. (2008/2012)

Die Liedertour
Ralph Schüller – Gitarre, Gesang
Jann van de Kaast – Perkussion, Gesang
Marcel Winkler – Bass
Frank Oberhof – Akkordeon
Rainer Schön – Piano, Orgel
Fritz Lucht – Dobro, E-Gitarre
Joe Kučera – Saxophon, Flöte
Ole Sterz – Violine, Mandoline
Per Edelmann – Sprecher

img_0149_bearb_bearbeitet-1.jpg   imgp0663_bearbeitet-1.jpg

Unterstützer
Verlag C.H. Beck, München
Langewiesche-Brandt Verlag, Ebenhausen bei München
Buchhandlung Grümmer, Leipzig
Familie Kühlborn, Leipzig
Bon Courage e.V.
Prof. Monika Harms, Generalbundesanwältin a.D.

___________________________________________________________________


ALTERNATIVE

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
„ … kein Wald mit Buchen“
Film-, Musik- und Leseprojekt

kwmb_graphik.jpg

Im Mittelpunkt dieses anspruchsvollen multimedialen Projektes für Schüler der Klassenstufen 7 und 8 steht der gleichnamige preisgekrönte Jugend-Dokumentarfilm (D 2002/2003, Victor-Klemperer-Preis 2003): 15 Jugendliche aus den alten und neuen Bundesländern inszenieren in einer Film-Collage aus 12 Videoclips ihre Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. In den Mittelpunkt rückt dabei das Schicksal von Kindern und Jugendlichen als Opfer des Naziterrors im Dritten Reich – eine experimentelle Annäherung an das, was geschah und seine Schatten bis ins Heute wirft.

Die Liedertour begleitet den Film mit vertonten Texten aus dem Gedichtband „Moabiter Sonette“ (Verlag C.H. Beck) und erinnert damit an das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte aus der Sicht Albrecht Haushofers – geboren am 07.01.1903 in München, ermordet durch die SS am 23.04.1945 in Berlin. Nach einer musikalischen Einleitung gibt das Nachspiel im Anschluss des Filmes Gelegenheit, das Gesehene nachwirken zu lassen und bietet den Schülern mit dieser außergewöhnlichen Aufführungspraxis ein besonders eindringliches und emotionales Erlebnis, um gegen das Vergessen zu sensibilisieren. (Musik: Francis D.D. String & Die Liedertour).

Eine 40-bändige Koffer-Bibliothek mit ausgesuchter Kinder- und Jugendliteratur zur Thematik ergänzt dieses Projekt gegen neuen Rechtsradikalismus und für Toleranz.

Film
„… kein Wald mit Buchen“ (D 2002/2003)
Victor-Klemperer-Preis 2003

Filmprojekt der Ev. Jugend
der Kirchenkreise Altenkirchen (Rheinland-Pfalz)
und Templin-Gransee (Brandenburg)
Vertrieb: BRÜNING-FILM Detmold
Unterrichtsmaterial: Begleitheft, Overhead-Folien
Kontakt: www.videoprojekt-bw.de

Audioeinspiel
„Nachgefragt beim Nazi um die Ecke“ Bon Courage e.V.

Text
Albrecht Haushofer „Moabiter Sonette“ (1944/1945)
Verlag C.H. Beck

Musik und Arrangement
Francis D.D. String & Die Liedertour (2008/2010)

Die Musik zum Programm auf CD
Francis D.D. String & Die Liedertour
Albrecht Haushofer Hommage (2011)

Veranstaltungsdauer
80 Minuten (keine Pause)

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V. (2004/2008/2012)

Die Liedertour
Ralph Schüller – Gitarre, Gesang
Jann van de Kaast – Perkussion, Gesang
Marcel Winkler – Bass
Frank Oberhof – Akkordeon
Per Edelmann – Sprecher

imgp0676_bearbeitet-1.jpg

Unterstützer
Verlag C.H. Beck, München
Langewiesche-Brandt Verlag, Ebenhausen bei München
Buchhandlung Grümmer, Leipzig
Familie Kühlborn, Leipzig
Bon Courage e.V.

___________________________________________________________________


Rückblick 2014
04.02.14 | 12:30 | LEIPZIG – OFT Rabet (16. Oberschule)
27.03.14 | 12:30 | LINDENTHAL – Paul-Robeson-Oberschule

Rückblick 2012
25.01.12 | 09:30 | ESCHWEGE – Anne-Frank-Schule
01.06.12 | 09:00 | LEIPZIG – Neue Nikolaischule
01.06.12 | 11:30 | LEIPZIG – Neue Nikolaischule
22. – 23.11.12 | HESSEN – Tournee
23.11.12 | 08:00 | ESCHWEGE – Berufsschule
23.11.12 | 11:00 | ESCHWEGE – Berufsschule / Werkstatt für junge Menschen

Rückblick 2010
02.02.10 | 10:00 | GRIMMA – Mittelschule, Pressebericht
02.02.10 | 12:30 | GRIMMA – Gymnasium St. Augustin, Pressebericht
04.02.10 | 11:00 | DRESDEN – Berufsschulzentrum Elektrotechnik
23.03.10 | 11:30 | NAUNHOF – Stadtgut
03.06.10 | 12:30 | GRIMMA – Gymnasium St. Augustin
31.08.10 | 12:00 | GRIMMA – Gymnasium St. Augustin
02.09.10 | 08:00 | LEIPZIG – Henriette-Goldschmidt-Schule
02.09.10 | 13:00 | BRANDIS – Gymnasium

Rückblick 2009
28.01.09 | 20:00 | LEIPZIG – Alte Schlosserei
17. – 19.02.09 | BADEN-WÜRTTEMBERG – Tournee
17.02.09 | 15:00 | KARLSRUHE – Bundesanwaltschaft
18.02.09 | 11:00 | METZINGEN – Bonhoeffer-Gymnasium
18.02.09 | 20:00 | TÜBINGEN – Stube-Theater
26.02.09 | 18:00 | DRESDEN – Palais Großer Garten
03.03.09 | 11:30 | LEIPZIG – Henriette-Goldschmidt-Schule
03.03.09 | 19:00 | CHEMNITZ – KleinKunstTheater Fata Morgana
05.03.09 | 18:00 | DRESDEN – Palais Großer Garten
24.03.09 | 15:00 | LEIPZIG – Gustav-Hertz-Gymnasium
25.03.09 | 10:00 | NAUNHOF – Stadtgut, Pressebericht
26.03.09 | 13:30 | LEIPZIG – Cineding
27.04.09 | 19:00 | OSCHATZ – Stadthalle „Thomas-Müntzer-Haus“, Pressevorbericht, Pressebericht, Artikel
10.07.09 | 21:30 | LEIPZIG – In Private
15.08.09 | 18:00 | LEIPZIG – Moritzbastei
08.09.09 | 15:00 | BAD LAUSICK – AWO Kinder- und Jugendzentrum
27.09.09 | 16:00 | SEIFERSDORF – Kirche
28.09.09 | 13:00 | RADEBERG – Schulveranstaltung
21. – 23.10.09 | BADEN-WÜRTTEMBERG – Tournee
22.10.09 | 09:30 | SCHWÄBISCH HALL – Gymnasium bei St. Michael

___________________________________________________________________


Begleitmaterial
1
K.L. Buchenwald, Post Weimar
(Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora)
2
Rolf Kralovitz
ZehnNullNeunzig in Buchenwald
Ein jüdischer Häftling erzählt
(Walter-Meckauer-Kreis)
3
Thillm – Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
KONZENTRATIONSLAGER BUCHENWALD 1937 – 1945
Arbeitsmaterialien für Projekttage in der Gedenkstätte Buchenwald
Broschüre – Arbeitsblätter
(Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora)
4
Thillm – Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
KONZENTRATIONSLAGER BUCHENWALD 1937 – 1945
Arbeitsmaterialien für Haupt-, Real- und Regelschulen
Broschüre – Arbeitsblätter
(Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora)
5
Thillm – Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
SOWJETISCHES SPEZIALLAGER NR. 2 1945 – 1950
Arbeitsmaterialien für Projekttage in der Gedenkstätte Buchenwald
Broschüre – Arbeitsblätter
(Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora)
6
Museen der Stadt Nürnberg 2007
Verführt. Verleitet. Verheizt.
Das kurze Leben des Hitlerjungen Paul B.
(Eine Ausstellung des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände Nürnberg)
7
Eberhard Ulm / Berit Lahm / Thomas Seyde
505 Kindereuthanasieverbrechen in Leipzig
:
Verantwortung und Rezeption
(Plöttner Verlag)

Koffer-Bibliothek
Kinder und Jugendliche – Opfer im Nationalsozialismus
(37 Bände, gestiftet von Familie Kühlborn, Leipzig)
01
Ruth Almog
Meine Reise mit Alex
(Sauerländer)
02
Bruno Apitz
Nackt unter Wölfen
(Aufbau Taschenbuch Verlag)
03
Clara Asscher-Pinkhof
Sternkinder
(Oetinger Auslese)
04
Tadeusz Borowski
Bei uns in Auschwitz
(Schöffling & Co.)
05
Magda Eggens / Rose Lagercrantz
Was meine Augen gesehen haben
(Verlag Sauerländer)
06
Anne Frank
Tagebuch
(S. Fischer)
07
Das Tagebuch der Thea Gersten
Aufzeichnungen aus Leipzig, Warschau und London 1939-47
(Evangelischer Verlagsanstalt)
08
Elisabeth Gille
Landschaft aus Asche
(Piper München Zürich)
09
Gisela Karau
Der gute Stern des Janusz K.
Eine Jugend in Buchenwald
(PAHL-RUGENSTEIN)
10
Judith Kerr
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Die Geschichte der Familie Kerr
(Ravensburger Buchverlag)
11
Imre Kertész
Roman eines Schicksallosen
(Rowohlt Taschenbuch Verlag)
12
Michail Krausnick
Auf Wiedersehen im Himmel
Die Geschichte der Angela Reinhardt
(ELEFANTEN PRESS)
13
Carol Ann Lee
Anne Frank
Die Biographie
(Piper München Zürich)
14
Isabella Leitner
Isabella
(Ravensburger Buchverlag)
15
Karen Levine
Hanas Koffer
(Ravensburger Buchverlag)
16
Myron Levoy
Der gelbe Vogel
(Oetinger Auslese)
17
Jacqueline van Maarsen
Ich heiße Anne, sagte sie, Anne Frank
(Fischer Taschenbuch Verlag)
18
Inge Obermayer
Frau Kohn und Papa Leimann
(Spätlese Verlag Nürnberg)
19
Uri Orlev
Die Bleisoldaten
(BELTZ & Gelberg)
20
Sally Perel
Ich war Hitlerjunge Salomon
(Wilhelm HEYNE VERLAG München)
21
Mirjam Pressler
Grüße und Küsse an alle
Die Geschichte der Familie von Anne Frank
(S. Fischer)
22
Mirjam Pressler
Malka Mai
(BELTZ & Gelberg)
23
Schoschana Rabinovici
Dank meiner Mutter
(Fischer Taschenbuch Verlag)
24
Hans Peter Richter
Damals war es Friedrich
(Deutscher Taschenbuch Verlag)
25
Carlo Ross
… aber Steine reden nicht
(Deutscher Taschenbuch Verlag)
26
Carlo Ross
Im Vorhof der Hölle
(Deutscher Taschenbuch Verlag)
27
Hans Scholl und Sophie Scholl
Briefe und Aufzeichnungen
(Fischer Taschenbuch Verlag)
28
Karlijn Stoffels
Mojsche und Rejsele
(BELTZ & Gelberg)
29
Anja Tuckermann
Denk nicht, wir bleiben hier!
Die Lebensgeschichte des Sinto Hugo Höllenreiner
(Carl Hanser Verlag)
30
Anja Tuckermann
Muscha
(Deutscher Taschenbuch Verlag)
31
Hetty E. Verolme
Wir Kinder von Bergen-Belsen
(BELTZ)
32
Hermann Vinke
Fritz Hartnagel – Der Freund von Sophie Scholl
(Arche)
33
Ida Vos
Pausenspiel
(Verlag Sauerländer)
34
Ida Vos
Wer nicht weg ist, wird gesehn
(CARLSEN)
35
Kathryn Winter
Katarina
Ein Roman vom Überleben
(BELTZ & Gelberg)
36
Arnulf Zitelmann
Paule Pizolka
oder Eine Flucht durch Deutschland
(BELTZ & Gelberg)
37
Ruth vander Zee / Roberto Innocenti
Erikas Geschichte
(Sauerländer)

Stand: 14.10.2016