Diese Zeit hat es nie gegeben

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert:
„Diese Zeit hat es nie gegeben“
Film-, Musik- und Leseprojekt

diese_zeit_hat_es_nie_gegeben.jpg

DIE LIEDER-TOUR e.V. präsentiert das Film-, Musik- und Leseprojekt „Diese Zeit hat es nie gegeben“ für Schüler der Klassenstufen 9 und 10: Im Mittelpunkt dieses fächerübergreifenden Medienprojektes für Geschichte, Deutsch, Musik und Ethik steht der gleichnamige preisgekrönte Jugend-Dokumentarfilm aus dem Jahr 2007. Jugendliche begegnen einer Zeitzeugin: Erika Pelke aus Pößneck/Thüringen, geboren 1922, begeisterte „Bund deutscher Mädchen“-Führerin im Nationalsozialismus, wurde nach dem Krieg unter Werwolf-Verdacht im Gefängnis Saalfeld inhaftiert, verhört, gefoltert und anschließend ins sowjetische „Speziallager Nr. 2“ nach Buchenwald gebracht. Dort wartete sie zweieinhalb Jahre auf Rechtsprechung. Im Rückblick setzt sich die 85jährige in Teil 1 und 2 des Filmes mit ihrer persönlichen Schuld und dem gemeinschaftlichen Versagen eines Volkes auseinander. Der dritte und vierte Teil befasst sich mit ihrer Situation nach Kriegsende und ihrem Leben in der DDR. Erst nach der Wende gelang ihr eine Annäherung an die traumatischen Erfahrungen. „Diese Zeit hat es nie gegeben“ wagt die Auseinandersetzung mit dieser jüngsten deutschen Geschichte – ein Leben in zwei Diktaturen.

Vier Stationen aus dem Leben der Erika Pelke:
1. BEGEISTERT (28 Minuten)
BDM-Führerin im Nationalsozialismus
2. BESCHULDIGT (24 Minuten)
Unter Werwolf-Verdacht im Gefängnis Saalfeld
3. VERGESSEN (19 Minuten)
Inhaftiert im sowjetischen Speziallager Nr. 2
4. VERSCHWIEGEN (13 Minuten)
Isoliert in der DDR-Zeit

Die Liedertour kommentiert die Film-Stationen mit vertonten Texten aus dem Gedichtband „Moabiter Sonette“ (Verlag C.H. Beck) und erinnert damit an einen Vertreter des bürgerlichen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus. Albrecht Haushofer – geboren am 07.01.1903 in München, ermordet durch die SS am 23.04.1945 in Berlin – schrieb die 1946 posthum veröffentlichten Gedichte während seiner halbjährigen Gestapo-Haft kurz vor Kriegsende. Dabei gelingt Gitarrist und Singer/Songwriter Francis D.D. String und dem Liedertour-Ensemble eine zeitlose musikalische Umsetzung dieser strengen Gedichtform, die einerseits die angemessene Stimmung der literarischen Vorlage berücksichtigt, andererseits die 70 Jahre alten Texte hochaktuell erscheinen lassen.
Eine 40-bändige Koffer-Bibliothek zur Thematik ergänzt dieses multimediale Projekt gegen das Vergessen, gegen neuen Rechtsradikalismus und für Toleranz.

Pressebericht Leipziger Volkszeitung 18.09.2008

die_liedertour_gba_homepage.jpg
Frau Generalbundesanwältin Prof. Monika Harms empfängt die Liedertour in ihrem Amtssitz in Karlsruhe. 

Film
„Diese Zeit hat es nie gegeben“ (Porträt/Biografie D 2007)
Filmprojekt der Ev. Jugend
der Kirchenkreise Altenkirchen (Rheinland-Pfalz)
und Templin-Gransee (Brandenburg)
und Ilse Sonnentag

Video der Generationen – Bundeswettbewerb
„Preis für die beste Gruppenleistung“

Sonderpreis der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen
im Rahmen der „video/film tage 2006″ Gera

Audioeinspiel
„Nachgefragt beim Nazi um die Ecke“ Bon Courage e.V.

Text
Albrecht Haushofer „Moabiter Sonette“ (1944/1945)
Verlag C.H. Beck

Musik und Arrangement
Francis D.D. String & Die Liedertour (2008/2010)

Die Musik zum Programm auf CD
Francis D.D. String & Die Liedertour
Albrecht Haushofer Hommage (2011)

Veranstaltungsdauer
2 Stunden (keine Pause)

Produktion
DIE LIEDER-TOUR e.V. (2008/2012)

Die Liedertour
Ralph Schüller – Gitarre, Gesang
Jann van de Kaast – Perkussion, Gesang
Marcel Winkler – Bass
Frank Oberhof – Akkordeon
Rainer Schön – Piano, Orgel
Fritz Lucht – Dobro, E-Gitarre
Joe Kučera – Saxophon, Flöte
Ole Sterz – Violine, Mandoline
Per Edelmann – Sprecher

img_0149_bearb_bearbeitet-1.jpg
imgp0663_bearbeitet-1.jpg

Unterstützer
Verlag C.H. Beck, München
Langewiesche-Brandt Verlag, Ebenhausen bei München
Buchhandlung Grümmer, Leipzig
Familie Kühlborn, Leipzig
Bon Courage e.V.
Prof. Monika Harms, Generalbundesanwältin a.D.