GESCHICHTE

DIE LIEDER-TOUR
GESCHICHTE
1991 – 2017 


25 Jahre Liedertour

Die deutsche Einheit mit ihren – besonders aus der Ostperspektive – neuen  Möglichkeiten, motivierte Anfang der 90er Jahre viele engagierte Mitmenschen auf unterschiedlichen gesellschaftlichen Gebieten, kreativ Initiative zu ergreifen. Einige dieser Projekte können nun auf mehr oder weniger 25 Jahre zurück blicken; so auch DIE LIEDER-TOUR:
Was anno 1991 als Sommerfestivaltournee der Zweckgemeinschaft KAKTUS – einem Leipziger Kleinkunstprojekt mit kirchlichen Wurzeln – begann, hat sich in einem Vierteljahrhundert zu einem breit aufgestellten Netzwerk von Musikern, Veranstaltern und Unterstützern entwickelt, das seit 2003 als gemeinnütziger Kulturverein zahlreiche musisch-kulturelle Projekte initiiert und fördert.

Im Sommer 2015 führte eine 20-tägige Jubiläumstour unter dem Titel SCHWARZ ROT GOLD quer durch Mitteldeutschland und hielt auf ihre ganz eigene Weise, was die Farbenkombination suggeriert. Dafür sorgten vor allem die mitwirkenden Solisten: Der Leipziger „Romantiker ohne Rüschen“ Ralph Schüller (47), der im vergangenen Jahr mit seiner mittlerweile schon vierten CD „Alle guten Geister“ nicht nur bei der Fachpresse reichlich Aufmerksamkeit erregte, Manfred Maurenbrecher (65) aus (West-)Berlin – mit seinem aktuellen Album „Rotes Tuch“ gefeierter (Preis der Deutschen Schallplattenkritik), hoch politischer Geschichtenerzähler am Klavier und der aus der Uckermark stammende charismatische Liederpoet Bastian Bandt (37) verkörpern nicht nur symbolisch die unterschiedliche musikalische Couleur dieses gemeinsamen Konzertprojektes, sondern stehen auch für drei Liedermachergenerationen mit ihren verschiedenen Handschriften, Erfahrungen, Ansichten und Erwartungen. Gemeinsam auf einer Bühne musizierend, unterhielten, begleiteten und kommentierten sich die drei Protagonisten mit ihren Liedern, unterstützt von einer 7-köpfigen und stilistisch vielseitigen Liedertour-Band. 2016 soll das Live-Album zur Jubiläumstour erscheinen: SCHWARZ ROT GOLD ‒ Schüller + Maurenbrecher + Bandt + BAND.

Neben der alljährlich stattfindenden Sommertournee sind das Leipziger Songfestival Open Air im Lene-Voigt-Park, die monatlichen Leipziger Küchenkonzerte in der Alten Schlosserei mit Kultur für Kopf & Bauch, die Teil einer mitteldeutschen Akustiktour über 10 Konzert-Stationen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Hessen sind, der Leipziger Singer/Songwriter Salon LIVE² ‒ die offene Liederbühne im Reudnitzer Mühlkeller, die Albrecht Haushofer Hommage – ein musikalisches Geschichtsprojekt zum bürgerlichen Widerstand im Nationalsozialismus, thematische Film-, Musik- und Leseprojekte in der Auseinandersetzung mit Diktaturen in Deutschland, das Musik- und Puppenspiel für Kinder „Hein das Schwein“ von und mit Wolfram Fricke, unterschiedliche Tourneeprojekte wie das American Songwriter Festival THE BAND OF BROTHERS, Lied & Lyrik-Programme – aktuell mit dem Bundesanwalt und Autor Frank Wallenta oder eine geplante musikalische Kooperation mit dem satirischen Polemiker Wiglaf Droste sowie die Präsentation von Gastspielen im NEUEN SCHAUSPIEL LEIPZIG.

Etappenweise bildeten über die Jahre stilistisch unterschiedliche Instrumentalisten das musikalische Rückgrat der Liedertour und prägten damit den Sound der musikalischen Projekte. Dem Kaktus-Frontmann Thomas Feist (jetzt Dr. und MdB für die CDU) folgte über viele Jahre der Brandenburger Gitarrist Thoralf Pötsch, den wiederum der hochtalentierte Musiker, Gitarrist, (The Road Brothers-)Bassist und poetische Liedermacher Christian Trautmann ablöste. Zu einem stilistischen Wechsel hin zum Folk-Rock führte das Mitwirken des früheren King Kreole-Rock´n´Roll-Leaders, REVISION-Frontmanns und Gitarristen Francis D.D. String, der mit seinen musikalischen Ideen und einer ausgeprägten Bob Dylan-Affinität u.a. die Vertonungen der 70 Jahre alten Haushofer-Sonette maßgeblich bestimmte.
Seit drei Jahren ist das Leipziger Multitalent Ralph Schüller mit seiner wandlungsfähigen Band der instrumentale Garant für die Liedertour-Konzerte, oft ergänzt durch Ausnahmemusiker wie dem tschechischen Saxophonisten Joe Kučera oder Dobro-Gitarrist Friedrich Lucht aus Berlin.

Junge und etablierte Musiker zu gemeinsamen Konzertprojekten und Tourneen zusammen zu führen, die sonst über das Jahr nichts miteinander zu tun haben, die sich aber füreinander interessieren und begeistern können und Podien zu schaffen, um Lieder und Akustikmusik jenseits von Mainstream und Belanglosigkeit entdecken zu können, ist das Genre-übergreifende Konzept der Liedertour. Auf diese Weise drücken Interpreten wie Liedermacher-Urgestein Manfred Maurenbrecher, Wacholder-Folk-Legende Jörg KO Kokott, die Soul-Funk-Stimme Dirk Zöllner, Sänger und Schauspieler Bastian Bandt, Tausendsassa Sascha Gutzeit, Chanson-Kabarettist Johannes Kirchberg oder auch die US-amerikanischen Singer/Songwriter der legendären Kreuzberger Hagelberger-Musiker-Kommune wie Jesse Ballard aus Kaliforniern den Liedertour-Jahrgängen musikalisch ihren Stempel auf.
Außerdem sorgen Musikerinnen wie Nadine Maria Schmidt, die seit 2015 den Leipziger Singer/Songwriter Salon moderiert, und ihre Band frühmorgens am meer, die Flowerpower-Girl-Band The Shevettes, Newcomerinnen Anne Heisig, Chansonedde Sarah Lesch und Cello-Liedermacherin Merle, das Liedermaching-Duo PanneBierhorst, der Alleskönner am Piano Sebastian Krämer, John Lennon Talent Award-Gewinner und Udo Lindenberg-Panikpreisträger Neo Kaliske oder auch die deutschsprachige Alternate Country-Band tempi passati immer wieder für Herz erfrischenden akustischen Wind auf der Liedertour.

Anlässlich des 25. Liedertour-Jubiläums ist Ende 2015 ein Konzertmitschnitt der Liedertour-Gala vom 5. Juni 2014 in der Leipziger Schaubühne Lindenfels auf CD erschienen, ergänzt durch Studioaufnahmen von Mitwirkenden, die aktuell das musikalische Gesicht des Musikernetzwerkes mitprägen. Und so lässt das Liebhaber-Live-Album „DIE LIEDER-TOUR – 25 Jahre Songfestival LIVE!“ (DERMENSCHISTGUTMUSIK) spüren, was die Liedertour seit nunmehr einem Vierteljahrhundert ausmacht: Die Lust aufeinander und das gemeinsame spielfreudige und stilistisch vielseitige Musizieren fernab von Mainstream und Belanglosigkeit.

Frank Oberhof (Januar 2016)

Diskografie
1996    DIE LIEDER-TOUR – Überdenk´ ich die Zeit
2000    DIE LIEDER-TOUR – Songfestival
2011    Francis D.D. String & Die Liedertour – Albrecht Haushofer Hommage
2015    DIE LIEDER-TOUR – 25 Jahre Songfestival LIVE!
2016    SCHWARZ ROT GOLD ‒ Schüller + Maurenbrecher + Bandt + BAND (i.V.)

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Weiter so. Und viele tolle konzerte in naechster zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.